Neue Ausstattungsdetails, optische Änderungen und mehr PS

Der 4,70 Meter lange Suzuki Grand Vitara XL-7 ist die größte Version des Grand Vitara. Er wurde nun optisch in Details überarbeitet - vor allem im Frontbereich. So verfügt der Allradler nun über einen neu gestalteten Stoßfänger und einen Kühlergrill in Wagenfarbe. Für Suzuki-Fans ist er außerdem an den neuen Alufelgen zu erkennen.

11 PS mehr
Der Grand Vitara XL-7 wird wie bisher von einem 2,7-Liter-Motor angetrieben. Er leistet jedoch nun 184 statt 173 PS. Auch das Drehmoment stieg von 231 auf 250 Newtonmeter bei 3.300 Newtonmetern an.

Ab 24.750 Euro
Den XL-7 gibt es wie bisher ab 24.750 Euro. Zur Serienausstattung der Basisversion "Club" gehört unter anderem eine Klimaanlage. Neu ist, dass nun auch der Mittelsitz im Fond mit einem Dreipunktgurt und einer Kopfstütze ausgestattet ist. In der Comfort-Version, die es ab 25.820 Euro gibt, hat der Suzuki zudem eine Sitzheizung vorne, Tempomat sowie Klimaautomatik. Ein Automatikgetriebe ist hier - für 1.530 Euro - ebenfalls lieferbar. Es verfügt jetzt über fünf Gänge.
(sl)