Verrückt: Mercedes-Van mit V8 und 426 PS

Die Implantation eines großen Triebwerkes mit mehr Zylindern aus einer anderen Mercedes-Baureihe hat bei Brabus Tradition. Der Brabus Viano V8 soll sie fortsetzen. Statt des größten, bei Mercedes erhältlichen Antriebs, des 3,2-Liter-V6 mit 218 PS, wird ein 6,1-Liter-Achtzylinder mit einem entsprechend ausgelegten Fünfgang-Automatikgetriebe in den Van implantiert. 426 PS bei 5.400 U/min und maximal 621 Newtonmeter bei 4.100 Touren sind die wichtigsten Eckdaten dieses Triebwerks. Damit sprintet der Van in 6,2 Sekunden auf Tempo 100 und schafft eine Spitze von 245 km/h.

Vier verchromte Auspuffrohre
Die Hubraumerhöhung wird durch weitere Modifikationen begleitet. So verbessern größere Ein- und Auslassventile den Gasdurchsatz. Zusätzlich werden die Ein- und Auslasskanäle strömungstechnisch optimiert und die Motorelektronik neu programmiert. Außerdem wird eine geänderte Katalysatoranlage und eine Edelstahl-Auspuffanlage mit je zwei verchromten Endrohren links und rechts eingebaut.

Modifiziertes Fahrwerk
Auch das Fahrwerk musste wegen des schweren Antriebsstrangs geändert werden: Die Ingenieure entwickelten ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk. Für sicheres Abbremsen sollen 355-Millimeter-Scheiben und Sechskolben-Aluminiumfestsättel vorne und 350er-Scheiben und Vierkolbensättel an der Hinterachse sorgen. Es werden polierte Monoblock-IV-Alufelgen in der Größe 8,5Jx18 montiert.

Dezente Spoiler
Brabus wollte, dass sich die Kraft des Renn-Vans auch äußerlich abzeichnet. Deshalb bekommt der Viano eine Frontschürze mit zwei runden Nebelscheinwerfern und zwei Xenon-Fernleuchten. Die Seitenpartien veredelt Brabus mit dezenten Kotflügelverbreiterungen und Seitenschwellern mit integrierten LED-Leuchten. Die Heckschürze besitzt zwei maßgeschneiderte Ausschnitte für den Vierrohr-Sportauspuff.

Ab 133.690 Euro
Im Interieur findet sich Mastik-Leder und Alcantara. Ein Sportlenkrad mit Leder-Wurzelholzkranz, ein 280-km/h-Tacho, sportliche Alu-Applikationen in Form von Schalthebel, Türverriegelungsstiften und Pedalauflagen sowie Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo gehören ebenfalls zur Serienausstattung. Der Renn-Van wird ab 133.690 Euro angeboten.
(sl)

Motor-Transplantation