Günak löst Hartmut Warkuß ab

Murat Günak hat die Design-Leitung des Volkswagen Konzerns übernommen. Er verantwortet damit die Design-Aktivitäten aller Marken des Konzerns.

Warkuß-Nachfolger
Günak tritt die Nachfolge von Dr. Hartmut Warkuß (63) an. Warkuß scheidet nach fast 36jähriger erfolgreicher Tätigkeit im Volkswagen Konzern aus dem Unternehmen aus. Unter anderem war er von 1976 bis 1993 Leiter Audi-Design und anschließend Leiter des ,Center of Excellence Design" des Konzerns. Unter seiner Federführung nahmen zum Beispiel der erste Audi 100 und der aktuelle Volkswagen Passat Gestalt an.

Erfahrungen bei Peugeot und DaimlerChrysler
Murat Günak studierte Design an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel und erwarb am Royal College of Art in London den Abschluss Master of Automotive Design. Von 1994 an war Günak Design-Chef bei Peugeot, bevor er 1998 die Designverantwortung für Mercedes-PKW, Maybach und SLR bei der DaimlerChrysler AG übernahm. Seit April 2003 ist er für das Design der Markengruppe Volkswagen (Volkswagen, Skoda und Bentley) verantwortlich.
(hd)

VW-Konzern