Kompakt-Transporter wird neu aufgelegt

Peugeot hat seinen Expert, den Lücken-Schließer zwischen Partner und Boxer, modernisiert. Der neue Nutzlaster wird auf dem Autosalon in Brüssel vom 15. bis zum 25. Januar 2004 vorgestellt.

Ähnlichkeit mit dem Boxer
Äußerlich ist der neue Expert als Mitglied der nunmehr komplett erneuerten Peugeot-Nutzfahrzeugfamilie zu erkennen: Die Motorhaube hat durch die zwei pfeilförmig verlaufende Sicken eine markante Struktur. Der in Wagenfarbe lackierte Kühlergrill mit großem Peugeot-Logo und die Klarglasscheinwerfer mit integrierten Blinkern ähneln der Aufmachung des Boxer.

Neue Sitze
Neue Sitze mit Dreipunkt-Gurten auf den mittleren Positionen sollen mehr Komfort und Sicherheit bieten. Optional bestellbare Seiten-Kopfairbags ergänzen den Insassenschutz auf den vorderen Einzelsitzen. Sitzfläche, Lehne und Unterbau der Sitzbänke wurden beim Kombi-Modell neu konstruiert, ein Schnellverschluss erleichtert das Herausnehmen.

Mehr Kraft: HDi-Diesel überarbeitet
Als Topmotorisierung ist zukünftig der überarbeitete 2,0-Liter-HDi mit Vierventil-Zylinderkopf im Angebot. Acht Prozent mehr maximales Drehmoment mit jetzt 270 Newtonmetern sorgen für deutlich mehr Elastizität im mittleren Drehzahlbereich. Die Nennleistung des 2.0 16V HDi entspricht mit 109 PS der Leistung des weiterhin angebotenen Zweiventilers, den es außerdem mit 94 PS gibt. Als Basismotorisierung bleibt der 1,9-Liter-Saugdiesel mit 69 PS.

Automatik für den Benziner
Für den einzigen Benzinmotor mit zwei Liter Hubraum und 136 PS, der im Expert eingesetzt wird, bietet Peugeot alternativ zum Fünfgang-Schaltgetriebe eine adaptive Vierstufen-Automatik mit sequenziellem Schaltmodus nach dem Tiptronic-System-Porsche an.

Viel Platz und große Türen
Je nach Ausstattung und Variante liegt die maximale Nutzlast des Kastenwagens bei 825 Kilogramm. Die Laderaumhöhe von 142 Zentimetern markiert einen Bestwert im Vergleich zu den Mitbewerbern. Weil zwischen den Radkästen mit 122 Zentimetern eine Europalette auch quer Platz findet, kann der Expert insgesamt zwei Europaletten laden: Eine durch die Heckklappe, eine weitere durch die Schiebetür.

Kasten und Kombis, zwei Radstände
Den Expert gibt es mit Lkw-Zulassung als geschlossenen oder verglasten Kastenwagen. Die beiden verfügbaren Radstände von 2,82 und 3,22 Metern bieten nach wie vor eine Ladelänge von 206 beziehungsweise 246 Zentimetern. Das Ladevolumen liegt mit kurzem Radstand bei vier Kubikmeter, die Langversion erweitert das Nutzvolumen auf fünf Kubikmeter.

Kombi: Bis zu neun Sitze
Den Kombi mit Pkw-Zulassung wird als 5/6-Sitzer oder 8/9-Sitzer angeboten - je nachdem, ob vorne eine Beifahrer-Doppelsitzbank montiert ist.
(hd)

Peugeot überarbeitet Expert