Allradler Formore tritt neben Fortwo, Forfour und Roadster

Smart plant für das Jahr 2006 ein Sport Utility Vehicle (SUV), also einen leichten Geländewagen. Analog zu den Namen Fortwo für die Zweisitzer Coupé und Cabrio und Forfour für den Viersitzer soll das SUV den Namen Formore tragen.

Smart startet in den USA
Die vierte Smart-Modellreihe markiert gleichzeitig den Start der Marke in den USA. Gleichzeitig wird der allradgetriebene Formore auch in den weiteren Kernmärkten des Unternehmens an den Start gehen.

60.000 Stück ab 2006
Der Formore soll ab Anfang 2006 im brasilianischen DaimlerChrysler-Werk in Juiz de Fora vom Band laufen. Die Kapazität des Werks liegt bei jährlich 60.000 Stück. Davon soll jeweils die eine Hälfte in den USA, die andere in den anderen Märkten verkauft werden.

"Smart Utility Vehicle"
"Dieses neue Modell der Marke Smart wird ein am Markt einzigartiges und individuelles Auto sein - so einzigartig, dass wir `SUV` mit Smart Utility Vehicle übersetzen", sagt Smart-Chef Andreas Renschler. "Der Smart Formore soll adrenalingeladenen Fahrspaß - auch jenseits befestigter Straßen -, expressives Design sowie einen hohen Nutzwert bieten. Er ist das perfekte Modell, um die Marke Smart auf dem US-amerikanischen Markt einzuführen."
(sl)

Bildergalerie: Smart bringt SUV