Erfolgsmodell aus den USA wird hierzulande mit Vollausstattung angeboten

Der Preis für den Anfang 2005 erscheinenden Nissan Murano steht fest. Für 42.500 Euro kann das umfangreich ausgestattete SUV bereits bestellt werden. In Nordamerika ist der Murano bereits seit einem Jahr auf dem Markt und ist dort sehr erfolgreich. Auch in Deutschland boomt das Segment der sportlichen und freizeitorientierten Allradfahrzeuge. Als Vertreter der so genannten Crossover-Modelle vereint der Murano Allradantrieb, großen Kofferraum und hohen Komfort.

Motor aus dem 350 Z
Der Murano wird von dem aus dem 350Z bekannten 3,5-Liter-Sechszylinder angetrieben. Das Triebwerk leistet 234 PS; das maximale Drehmoment beträgt 318 Newtonmeter bei 3.600 Umdrehungen. Die Kraftübertragung erfolgt über das XTronic-CVT-Getriebe. Dank der stufenlos variablen Kraftübertragung operiert der Motor immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband. Wer will, kann aber auch jederzeit in den semi-automatischen Modus wechseln und dort manuell zwischen sechs fest einprogrammierten Schaltstufen wählen.

Was will man mehr?
In Deutschland wird der Murano in einer komplett ausgestatteten Version angeboten. Zur Serienausstattung zählen unter anderem sechs Airbags, das elektronisch geregelte ALL-MODE-4x4-System, das aus dem X-TRAIL bekannte ESP+ inklusive Traktionskontrolle, Bi-Xenon-Frontscheinwerfer, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Klimaautomatik, elektrisch einstellbare und beheizbare Ledersitze, eine in der Längsrichtung einstellbare Pedalerie, ein DVD-Navigationssystem, eine Rückfahrkamera, ein Glas-Hub-Schiebedach, ab der B-Säule abgedunkelte Scheiben sowie ein Bose-Audiosystem mit sieben Lautsprechern. Einzig bestellbares Extra für den Murano ist eine Metallic-Lackierung für 690 Euro.
(mh)

Bildergalerie: Preis für Nissan Murano