Diesel-Einsteiger mit 75 PS ergänzt Mitte Februar die Motorenpalette

Volkswagen verlängert die Motorenliste für den Golf: Mitte Februar 2004 startet der neue 2.0 SDI mit 75 PS und 140 Newtonmetern Drehmoment. Bei dem neuen Aggregat setzt VW erstmalig die Pumpe-Düse-Direkteinspritzung bei einem Saugdiesel ein. Bislang war diese Technologie den stärkeren TDI-Motoren vorbehalten. Der Golf 2.0 SDI erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 163 km/h; sein Durchschnittsverbrauch soll lediglich 5,3 Liter Kraftstoff auf hundert Kilometer betragen.

Neues Schnellstartsystem
Neben der PD-Direkteinspritzung besitzt der SDI ein neues Schnellstartsystem: In weniger als zwei Sekunden sollen unter allen klimatischen Bedingungen 1.000 Grad Celsius an den Glühkerzen erreicht werden. Die Vorglühzeit gilt damit auch im Falle des SDI als abgeschafft. Der Golf 2.0 SDI kostet ab 16.795 Euro

Sechsgang-Automatik im Golf 1.6 und Golf 1.6 FSI
Nach ihrem Start im Golf 2.0 FSI führt Volkswagen die Sechsgang-Automatik auch für die zwei 1,6-Liter-Benziner der Baureihe ein. Die Schaltprogramme der Automatik passen sich selbsttätig den Fahrbedingungen wie Bergauffahrt oder Anhängerbetrieb an. Alternativ kann manuell via Tiptronic-Funktion geschaltet werden. Ein Plus an Agilität bietet das sportliche Schaltprogramm ,S".

Im März 2004 kommt das DSG
Somit stehen für den Golf zwölf Motor-/Getriebe-Kombinationen zur Verfügung. Und das ist bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange: Bereits im März 2004 sollen die Golf-Modelle mit einem Direktschaltgetriebe DSG ausgestattet werden können.
(hd)

Bildergalerie: Neuer Golf-Sauger