Überarbeiteter Kompakt-Van feiert in Genf Premiere

Toyota hat den Corolla Verso überarbeitet. Auf dem Autosalon, vom 4. bis zum 14. März in Genf, soll der neue Kompaktvan seine Premiere feiern. Wie schon der Yaris, der Corolla und der Avensis trägt der neue Corolla Verso die europäische Design-Mode von Toyota, die im südfranzösischen Toyota-Designcenter entworfen wurde.

Easy7: Sitze flach versenken
Eine Neuheit im Corolla Verso ist der flexibel ausgelegte Innenraum. Dort haben bis zu sieben Passagiere Platz. Die Sitze der zweiten und dritten Reihe können flach versenkt werden, sodass ein ebener Gepäckraumboden entsteht. Das neue, flexible ,Easy7"-Sitzkonzept soll leicht zu bedienen sein, ohne einen Sitz ausbauen zu müssen: Ein Handgriff genügt, um die Sitze wegzuklappen oder im Fahrzeugboden zu versenken.

62.000 Stück verkaufen
Toyota will im Jahr 2004 europaweit 62.000 Corolla Verso absetzen. Damit dürfte der neue Kompaktvan zu einem der Hauptabsatzmodelle von Toyota avancieren. Ab Ende April 2004 soll der neue Corolla Verso in Deutschland zu kaufen sein.
(hd)

Toyota schafft Platz