Straffes Sportfahrwerk und edle 16-Zoll-Leichtmetallfelgen serienmäßig

Mit dem Polo GT will VW die Modellpalette des erfolgreichen Kompaktwagens um ein dynamisches und attraktives Sondermodell bereichern. Besonderes Merkmal des Polo GT ist das sportlich geprägte Ausstattungspaket mit einem Preisvorteil von bis zu 772 Euro.

16-Zoll-Alus
Der Auftritt des Sondermodells durch 16-Zoll-Alus mit 205er-Reifen, dem GT-Schriftzug auf der Heckklappe und dem Kühlergrill, sowie abgedunkelten Rückleuchten und Seitenblinkern richtig dynamisch. Sportlich ist dieser Polo aber auch unter dem Blech: Serienmäßig ist der ,GT" mit einem Sportfahrwerk ausgerüstet. Es ist nicht nur straffer abgestimmt und gefedert, sondern auch um 15 Millimeter tiefer gelegt.

Sportliches Interieur
Passend zum Äußeren des Polo GT präsentiert sich das sportlich-exklusive Interieur des Sondermodells. So gehören unter anderem Sportsitze vorne, Aluminiumapplikationen, Chromzierringe am Instrumenteneinsatz und ein Lederpaket. Es umfasst ein Lederlenkrad, die Schalthebelmanschette, den Schalthebelknauf und den Handbremshebelgriff. Darüber gibt es Extras wie elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung und die Radioanlage ,alpha".

Stark: 130-PS-Diesel
Antriebsseitig kommen beim Polo GT drei Benzin- und drei Dieselmotoren mit einer Leistung von 75 PS bis 130 PS zum Einsatz. Speziell die neue Spitzenmotorisierung passt gut zum Charakter des ,GT": Das 1,9-Liter-TDI-Aggregat hat dank modernster Pumpe-Düse-Direkteinspritzung nicht nur 130 PS Leistung, sondern auch ein Drehmoment von 310 Newtonmetern. Mit diesem Motor ist der Polo 206 km/h schnell und beschleunigt in 9,3 Sekunden auf 100 km/h.

Ab 14.900 Euro
Den als Drei- und Fünftürer erhältlichen Polo GT gibt es ab 14.900 Euro.
(hd)

Bildergalerie: 130 PS - der GehT ab