IAA-Studie mit Power-Look und dem Lenkrad auf der linken Seite

In Deuschland ist er ein besonders selten anzutreffendes Exemplar der Blechdach-Roadster-Fraktion: der Daihatsu Copen. Vom exotischen Rechtslenker – der ürsprünglich nicht für den deutschen Markt vorgesehen war – wurde hierzulande nur eine handvoll Fahrzeuge verkauft. Das könnte sich bald ändern: Denn auf der IAA zeigte Daihatsu neben der Linkslenker-Variante des Copen außerdem die betont sportliche Studie ZZ, die einen Vorgeschmack auf eine kommende Copen-Sportversion geben könnte.

Starkes Auftreten
Statt des schmalbrüstig wirkenden Bonsai-Roadsters macht die Spoiler-Variante ZZ richtig was her. Als ZZ mutiert der kleine Japan-Open zum sportlich-knackigen Zweisitzer. Dafür sorgen unter anderem sein 110-Millimeter-Längenzuwachs und die Verbreiterung um 125 Millimeter. Vor allem die breiter ausgestellten Radkästen mit attraktiven 16-Zoll-Alufelgen und 205er-Bereifung sorgen für einen kraftvollen Stand. Die bulligere Frontschürze und der große Heckspoiler auf der Kofferraumhaube sind weitere auffällige Gestaltungselemente. Markant außerdem: Die beiden Endrohre der Auspuffanlage liegen weiter auseinander als beim Serien-Copen.

Deutlich mehr PS
Nicht nur optisch macht der ZZ auf Muskeln. Angetrieben wird der Zweisitzer statt von den 68 Serien-PS von einem 103 PS starken 1,5-Liter-Benzinmotor. Das neue Triebwerk mit variabler Ventilsteuerung dürfte unter anderem bald im Terios-Nachfolger angeboten werden. Über die möglichen Fahrleistungen im ZZ gibt es von Daihatsu derzeit noch keine Angaben. Doch vermutlich dürfte der 100-km/h-Sprint nach rund neun Sekunden erledigt sein und die Höchstgeschwindigkeit bei 180 km/h liegen. Der Verbrauch soll laut Daihatsu bei nur 6,3 Liter auf 100 Kilometer liegen. Zwar wurde der Copen ZZ auf der IAA als reine Studie präsentiert, doch eine Serienversion erscheint durchaus realistisch. In jedem Fall wird Daihatsu die Linkslenker-Version des Copen bereits 2006 nach Deutschland bringen. Ob auch der ZZ folgen wird, bleibt zunächst abzuwarten.
(mh)

Bildergalerie: Babysize-Roadster