Neues Cabrio soll Ende 2006 auf den Markt kommen

Vor wenigen Tagen hat in Frankfurt auf der IAA der neue Bentley Azure das Licht der Scheinwerfer erblickt. Und schon machen die Briten noch einen auf: den Continental. Die Cabrio-Modellreihe GTC ergänzt ab Ende 2006 den kleinen Conti-Reigen, dem bereits Coupé und Flying Spur angehören.

Ultra-starker V12-Motor
Angetrieben wird der 2+2-Sitzer von dem aus GT und Flying Spur bekannten V12-Motor. Das Sechs-Liter-Aggregat schiebt 650 Newtonmeter auf die Kurbelwelle und powert mit 560 PS. Die starke Maschine beflügelt zu beachtlichen Fahrleistungen: Erst bei 304 km/h ist die Spitze erreicht. Einen Sprintwert hat Bentley noch nicht bekannt gegeben, da darf man aber gespannt sein: Im Coupé streift die Tachonadel nach 4,8 Sekunden die 100er-Marke.

Preis steht noch nicht fest
Über eine Sechsgang-Automatik wird die Kraft auf den Allradantrieb übertragen, das Fahrwerk verfügt zudem über eine Luftfederung. Das Interieur punktet mit edlen Holzfurnieren und hochwertigem Leder. Ganz in der Tradition von Bentley wurde der Continental GTC mit einem Stoffverdeck und einer beheizbaren Heckscheibe ausgestattet. Den Preis und weitere technische Daten wird Bentley zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.
(hd)

Bentley Conti GTC