HSC Concept Car und der Hybridsportwagen IMAS auf dem Autosalon dabei

Honda rauscht sportlich in die Zukunft. Das lassen zumindest die Studien vermuten, die der japanische Hersteller auf dem Autosalon vom 4. bis zum 14. März 2004 in Genf zeigen will.

Leichtgewicht IMAS
Allen voran steht das Hybrid-Fahrzeug IMAS. Der Sportwagen verfügt über eine Benzin-Elektromotor-Kombination mit Energierückgewinnung durch regeneratives Bremsen. Mit dem Sportler will Honda tiefere Einblicke in die IMA-Technologie (Integrated Motor Assist) gewähren. Der IMAS soll als Spritsparer mit 2,5 Litern Benzin auf 100 Kilometer auskommen. Das radikal gestylte Sportcoupé, bei dessen Interieur-Gestaltung Elemente von Hightech-Rennrädern aufgenommen wurden, verfügt über ein niedriges Gewicht von 700 Kilogramm sowie einen günstigen Cw-Wert von 0,20.

HSC Concept: V6-Mittelmotor
Ein weiteres Highlight in Genf wird das HSC Concept Car sein. Es wurde erstmals bei der Tokio Motor Show 2003 gezeigt. Sein mittig platziertes, V6-Aluaggregat ist auf gute Effizienz und eine Leistung von über 300 PS ausgelegt. Neben der leicht zu bedienenden Dial-Schaltung verfügt der HSC über Schalt-Paddles.

LED-Rückleuchten
Seine LED-Rücklichter sind nicht nur besser wahrnehmbar, ihr schnelleres Ansprechen begünstigt ebenso eine schnellere Weitergabe von Informationen an den nachfolgenden Verkehr. Beim Manövrieren unterstützt den Fahrer eine Rückblickkamera. Der HSC bildet die Basis für die nächste Generation des NSX.

Zu den weiteren Schaustücken in Genf gehören der Accord Tourer Diesel, eine Sport-Studie des Civic-Fünftürers sowie der Civic IMA.
(hd)

Bildergalerie: Sportlich und sparsam