Mit bis zu 1.500 Euro Preisvorteil bringt der Dakar die Wüste auf die Straße

Frisch geliftet und von neuen Motoren angetrieben, wird die Mitsubishi-Outlander-Palette jetzt vom Sondermodell Dakar ergänzt. Es basiert auf der 2,4-Intense-Version mit 160 PS Benziner und Allradantrieb.

Äußerlich sofort zu erkennen
Das Sondermodell hebt sich äußerlich durch die in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger und Kotflügelverbreiterungen von seinen Serienbrüdern ab. Des Weiteren kennzeichnen verchromte Elemente im Kühlergrill und an der Heckklappe, Nebelscheinwerfer mit silbernen Einfassungen und Dakar-Embleme an den Kotflügeln den besonderen Outlander.

Carbon-Optik im Inneren
Für ein sportliches Ambiente im Innenraum sollen Carbon-Elemente im Cockpit und an den Einstiegleisten sorgen. Außerdem mit an Bord: Alu-Sportpedalerie, Sitzbezüge in schwarz und blau und eine MP3-fähiges CD-Radio.

Der Preis des Wüsten-Flairs
Erhältlich ist der Outlander Dakar ab sofort zu einem Basispreis von 25.590 Euro für die Version mit Fünfgang-Schaltgetriebe. Der Preisvorteil beträgt damit bis zu 1.500 Euro. In Kombination mit der Vierstufen-Automatik plus sequenziellem Handschaltmodus kostet das Sondermodell 27.300 Euro.
(jk)

Outlander Dakar