A6 2.4 quattro und 3.0 TDI quattro mit Sechsgang-Handschaltung

Zwei neue Varianten erweitern die Angebotspalette des Audi A6. Insgesamt stehen damit für die A6 Limousine elf Motor-Getriebe-Kombinationen zwischen 140 und 335 PS zur Wahl.

2.4 jetzt auch mit quattro-Antrieb
Den 177 PS starken A6 2.4 gab es bisher ausschließlich mit Vorderradantrieb, und zwar entweder mit Sechsgang-Getriebe oder mit Multitronic. Nun wird zusätzlich eine quattro-Version mit permanentem Allradantrieb und Sechsgang-Handschaltung eingeführt. Die neue Sechszylinder-Limousine beschleunigt in 9,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 Stundenkilometer, der durchschnittliche Verbrauch 10,9 Liter auf 100 Kilometer. Die neue Variante kostet 36.200 Euro. Damit ist sie 2.700 Euro teurer als der entsprechende Fronttriebler. Weiter im Benzinerangebot sind die Motoren 3.2 FSI in drei Versionen und das Topmodell 4.2 quattro.

3.0 TDI quattro jetzt auch mit Handschaltung
Bei den Dieseln werden wie bisher die Motoren 2.0 TDI, 2.7 TDI und 3.0 TDI angeboten. Den A6 3.0 TDI gibt es nach wie vor ausschließlich mit Allradantrieb. Neu ist hier, dass er nun außer mit Tiptronic auch mit Sechsgang-Handschaltung bestellbar ist. Diese Variante schafft den Standardspurt auf 100 Stundenkilometer in 7,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 245 km/h erreicht. Der Verbrauch wird von Audi mit 7,9 Litern angegeben. Der Preis für den A6 3.0 TDI quattro mit Handschaltung liegt bei 41.600 Euro – das sind 2.000 Euro weniger als die Tiptronic-Version kostet.
(sl)

Audi A6 vielfältiger