Kompaktvan mit einem Kundenvorteil von 1.700 Euro

Wer beim Kauf eines Mazda 2 Geld sparen will, sollte sich das Sondermodell Active näher anschauen. Sowohl für den 1,4-Liter-Benziner mit 80 PS als auch für den 1.4-Liter-Diesel mit 68 PS hat Mazda ein umfangreiches Ausstattungspaket geschnürt.

Sinnvolle Extras für mehr Komfort
Wichtigstes Ausstattungsmerkmal des Mazda 2 Active ist die Klimaanlage. Für mehr Komfort sorgen auch die elektrisch einstellbaren und beheizbaren Außenspiegel und die hinteren elektrischen Fensterheber. Hinzu kommen der CD-Player und vier zusätzliche Lautsprecher. Sportliche Akzente setzen die neuen Leichtmetallfelgen mit 195er Bereifung und die verchromte Auspuffblende.

Innenraum mit exklusiven Details
Exklusiv für das Sondermodell Active gibt es den neuen, blauen Polsterstoff ,Samba". Er wird mit blauen Dekorelementen für die Schaltkonsole und die Türverkleidungen ergänzt. Dazu werden neue Fußmatten mit Mazda-2-Logo sowie Einstiegsblenden für alle vier Türen, ebenfalls mit blauem Mazda-2-Logo, kombiniert. Gegen Aufpreis sind Kopf-Schulter-Airbags, das automatisierte Schaltgetriebe ASM und eine Metallic-Lackierung lieferbar. Für den 1,4-Liter Diesel steht auf Wunsch auch noch die dynamische Stabilitätskontrolle DSC zur Verfügung.

Der Benziner kostet 14.300 Euro, der Diesel ist ab 15.290 Euro zu haben. Die Extras summieren sich zu einem Kundenvorteil von 1.700 Euro.
(hd)

Mazda 2 Active