Neues Segment, neues Gesicht und bewährter Allradantrieb

Im Oktober 2003 präsentierte Subaru auf der Tokio Motor Show die Roadster-Studie B9 Scrambler. Das Cabriolet gab unter anderem Ausblick auf ein neues Frontdesign kommender Subaru-Modelle. Eine jetzt veröffentlichte Zeichnung eines künftigen Serien-Subarus mit dem Codenamen B9X wird mit diesem Gesicht kommen. Das neue SUV wird auf auf der North American International Auto Show NAIAS vom 9. bis 23. Januar 2005 in Detroit Weltpremiere haben.

Bewährte Allradtechnik
Der B9X wird das erste siebensitzige Crossover-Fahrzeug von Subaru und gleichzeitig das größte Modell des japanischen Allrad-Spezialisten. Obwohl ein neues Konzept mit frischem Design, ist der B9X mit dem Subaru-typischen Allradantrieb "Symmetrical AWD" ausgestattet. Damit soll der Siebensitzer gleichzeitig gute Fahrleistungen und hohen Komfort für den Straßeneinsatz bieten und zusätzlich geländegängig sein.

Markteinführung für 2006
Der Subaru B9X wird für den amerikanischen Markt im Werk Lafayette produziert. Die Einführung des geländegängigen Siebensitzers in den USA ist für 2006 vorgesehen. Bereits ab 2005 soll der Subaru B9X in Kanada und Chile vermarktet werden.
(mh)