Mal elegant, mal sportlich: Executive GT und Sport GT

Um seine Kundschaft gezielter ansprechen zu können, präsentiert Maserati zwei neue Versionen seines viertürigen Italo-Sportlers: Den Quattroporte Executive GT und den Quattroporte Sport GT.

Quattroporte Executive GT
Der Quattroporte Executive GT ist am verchromten Maschengittergrill und den polierten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen zu erkennen. Innen gibt es unter anderem ausklappbare Fond-Ablagetische, auf denen bequem ein Laptop Platz findet. Die seitlichen, hinteren Sonnenschutzrollos sorgen für eine erhöhte Privatsphäre. Über eine Bedienung im Fond können dort die Fahrgäste ihre Klimaeinstellung selbst vornehmen. Die Fondsitze sind nicht nur elektrisch einstellbar, sie verfügen auch über eine Sitzheizung, Ventilation und eine Massagevorrichtung. Der Dachhimmel ist in Alcantara ausgekleidet, das Lenkrad und der Handbremshebelgriff sind mit Holz veredelt. Ab 119.300 Euro kommt der Gentleman noch dieses Jahr zum Händler.

Quattroporte Sport GT
Die Sport-GT-Version wurde für Kunden kreiert, die auf außergewöhnliche Fahrleistungen und das sportliche Handling des Maserati Quattroporte Wert legen. Vor allem das Getriebe wurde modifiziert: Beim Betätigen der ,Sport"-Taste werden die Schaltzeiten gegenüber der Basisversion um etwa 35 Prozent reduziert. Bei hohen Drehzahlen und unter Last hebt sich der Quattroporte Sport GT vor allem durch den kraftvollen Klang seiner speziellen Abgasanlage von den anderen Versionen ab.

Fahrwerk speziell abgestimmt
Die 20-Zöller sollen gemeinsam mit der speziellen Abstimmung des Skyhook-Fahrwerks für eine nochmals spürbar verbesserte Fahrdynamik sorgen. Die Räder verfügen zudem serienmäßig über eine Reifendruckkontrolle.

Carbonausstattung im Innenraum
Im Interieur weisen eine Carbonausstattung, eine Pedalerie aus gewichtsreduziertem Aluminium und ein Sportlenkrad auf die agilere Ausrichtung des Quattroporte Sport GT hin.

Markteinführung und Preise
Noch dieses Jahr wird Maserati den Executive GT auf den deutschen Markt bringen. Zu einem Preis von 119.300 Euro kann der Gentleman von Welt dann noch etwas exklusiver Dreizack fahren. Der Sport GT wird erst im Frühjahr 2006 das Herz des Sportliebhabers erfreuen. Die Dynamik-Variante des Quattroporte wird dann ab 115.600 Euro zu haben sein.
(hd/jk)

Bildergalerie: Edel und agil