Sportwagen-Studie mit viel Leistung für wenig Geld

Auf der Detroit Auto Show wird Nissan im Januar 2005 die Studie eines neuen Sportcoupés vorstellen. Der kantige Entwurf namens Azeal entstammt dem neu gegründeten Nissan-Design-Zentrum in Farmington Hill, das damit zugleich seinen ersten Entwurf auf den automobilen Laufsteg schickt.

Nach Aussage von Nissan handelt es sich bei dem Coupé-Concept Azeal um eine frische Interpretation so genannter ,Pocket Rockets", was übersetzt so viel heißt wie Taschen-Rakete. Diese Fahrzeugkategorie zeichnet sich durch einen günstigen Preis, hohe Leistung und aggressives Design aus. Sofern vom Azeal eine Serienversion gebaut wird, dürfte diese am ehesten unterhalb des 350Z als eine Art Mini-Z in die Nissan-Modellpalette angesiedelt werden. Optisch bewegt sich der gedrungene Zweitürer mit seinen kurzen Radüberhängen und dem Stummelheck irgendwo zwischen Audi TT oder Opel Tigra.
(mh)

Nissan Azeal