Tuningprogramme für das Coupé und den SUV

Wenn ein neues Automodell auf den Markt kommt, arbeiten die Tuner fast zeitgleich an den Sachen, die man anders machen könnte. So wie die Leute von AC Schnitzer beim BMW 6er Coupé und dem X3. Für beide Modelle gibt es jetzt spezielle Tuningprogramme.

Top-Felgen mit 21 Zoll Durchmesser
Beim 6er stellen Schnitzer-Rennsportfelgen die Verbindung mit dem Asphalt her. Als Top-Version gibt es eine Rad-Reifenkombination mit einer Größe von 21 Zoll. Darüber hinaus passen Fünf-Speichen-Felgen zum Outfit des schicken Coupés.

Tiefergelegtes Fahrwerk
Die Fahreigenschaften sollen mit dem Schnitzer-Sportfahrwerk sportlicher werden. Es wird derzeit auf öffentlichen Straßen sowie auf der Nordschleife des Nürburgrings getestet. Neben der Tieferlegung um etwa 25 Millimeter wird es straff, aber dennoch komfortabel abgestimmt, so der Hersteller

Neues Aerodynamikpaket
Für eine verbesserte Aerodynamik und einen dynamischeren Look gibt es einen neuen Frontspoiler, Seitenschwellereinsätzen, sowie Heckspoiler und Heckschürze. Auf Wunsch glänzt Chrom an Details.


Verchromtes Endrohr
Auch in der Heckansicht punktet der 6er von Schnitzer: Eine Doppel-Sportnachschalldämpferanlage glänzt mit zwei verchromten Endrohren in so genannter Trap-Ment-Form - eine Kombination aus Trapez und Segment. Diese Auspuffanlage optimiert auch den Abgasdurchsatz, sorgt so für ein verbessertes Ansprechverhalten soll dem dem V8 eine sonore Stimme verleihen.

Carbon im Cockpit
Exklusiv geht es auch im Cockpit zu: So gibt es eine silberne Carbon-Innenausstattung und ein ergonomisch geformtes Airbag-Sportlenkrad. Aluminium-Accessoires, beispielsweise am iDrive-Controller, sollen Akzente setzen.

Leistungssteigerung beim X3
Auch am X3 wird gewerkelt: Dem Dreiliter-Dieselmotoren wird mehr Power verpasst. Die Leistung steigt von 204 auf 245 PS, das Drehmoment klettert von 410 auf 460 Newtonmeter. Ein neuer Sportendschalldämpfer aus V2A-Edelstahl mit verchromter Racing-Auspuffendblende soll für besseren Abgasdurchsatz sorgen.

Speziell abgestimmte Stoßdämpfer
Ein Sportfahrwerk soll die Fahreigenschaften sowohl auf dem Asphalt, als auch im Gelände verbessern. Durch die Tieferlegung um etwa 20 bis 30 Millimeter in Verbindung mit speziell abgestimmten Stoßdämpfern können Fahrdynamik und Fahrstabilität verbessert werden. Auch für den X3 stehen spezielle Rad-Reifenkombinationen zur Auswahl.


Spoiler für vorn und hinten
Aerodynamisch und optisch wird der BMW X3 ebenfalls umgestaltet. Das AC Schnitzer Aerodynamikprogramm beinhaltet eine Frontschürze in neuer Optik. Diese integriert die serienmäßigen Nebelscheinwerfer sowie den Grill. Optional ist die neue Frontschürze mit einem Chromline-Set ausrüstbar. Am Heck sorgen ein Dachheckspoiler und eine Heckschürze mit angedeutetem Unterflurflügel-Profil und einem Ausschnitt für den Sportnachschalldämpfer für die aerodynamische Balance. Die Heckschürze wird für Fahrzeuge mit und ohne Anhängerkupplung lieferbar sein.

Carbon innen
Zur Aufwertung des Cockpits ist eine silberfarbene Carbon-Innenausstattung lieferbar. Sie besteht aus Mittelkonsole, Türgriffen und Drei- sowie Vier-Speichen-Airbag-Sportlenkrädern in Leder und Carbon. Die Pedalerie, eine Fußstütze, die Schaltknöpfe und ein Handbremsgriff aus Aluminium setzen ebenfalls Akzente.

Unterm Schnitzer-Messer