Hartge BMW 645Ci 5.1: Sattes Drehmoment und hohe Leistung

Im Frühjahr 2005 startet der BMW 645Ci von Hartge richtig durch. Angetrieben wird die schöne Bayern-Flunder von einem gestärkten V8-Motor. Er schöpft aus 5,1 Litern Hubraum satte 420 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 520 Newtonmetern. Erreicht wird die Leistungssteigerung durch eine Hubraumerweiterung mit veränderter Kurbelwelle, Kolben und Pleuel sowie modifizierter Motorelektronik. Damit absolviert der Bolide den Spurt von null auf hundert in 4,9 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h.

30 Millimeter tiefer
Für Grip auf der Straße sorgt ein um 30 Millimeter tiefer gelegtes Sportfahrwerk mit speziell abgestimmten Federn und Dämpfern. Bei Fahrzeugen ohne Dynamic-Drive-System kann ein Stabilisatorensatz geordert werden. Die neu entwickelten Reifen von Continental oder Pirelli in den Dimensionen 255 vorn und 295 hinten sorgen für Bodenhaftung. Die Sportbremsanlage mit Achtkolben-Festsattel und innenbelüfteten, schwimmend gelagerten und gelochten 380 Millimeter Scheibenbremsen verzögern die 1.695 Kilo des BMW.

Neue Nieren verpasst
Der Hartge 645Ci 5.1 bekommt eine neu designte Frontschürze mit bulligen Frontnieren und Scheinwerferelementen, die eine Kombination aus Retrolook und modernem Design verkörpern.
Im Heckbereich glänzen zwei Doppelrohr-Sportnachschalldämpfer in Edelstahl. Sie sind optional auch mit zwei ovalen Endrohren erhältlich.
Der optische Höhepunkt bilden die ebenfalls neu designten 21-Zoll-Alus.

Leder und Alu innen
Im Interieur bestimmen Leder und Aluminium die Optik. Der Alugriff-Handbremshebel, der Aluminium/Leder-Automatikwählhebel und die Alu-Pedalerie gehören ebenso zur Ausstattung wie ein Sportlederlenkrad. Dieses gibt es optional auch mit Carbon-Inlays. Der Hartge-Tacho reicht bis 300 km/h.
(hd)

Bildergalerie: Hart getunt