Edel-Limousine von Achtzylinder-Diesel und Elektromotoren getrieben

Auf der Detroit Auto Show präsentiert Mercedes eine S-Klasse mit Hybridantrieb.
Mit dem so genannten P1/2-Konzept soll die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotoren optimiert worden sein, so dass während der Fahrt der Übergang zwischen den einzelnen Modi fast nicht zu spüren sein soll.

Mercedes: Luxusautos mit Heckantrieb
Das erstmals der Öffentlichkeit vorgestellte Konzept bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung der Hybridtechnologie gemeinsam mit General Motors (GM). Beide Unternehmen haben ein Programm angekündigt, mit dem der Einsatz der Hybridtechnologie vorangetrieben werden soll. Mercedes wird sich dabei auf die Entwicklung heckgetriebener Hybrid-Luxusautos konzentrieren.

Achtzylinder mit 340 PS
Der Hybrid-Antrieb in der S-Klasse hat bis zu 340 PS. Davon leistet der Achtzylinder-CDI-Dieselmotor 260 PS und 560 Newtonmeter. Die beiden Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 70 PS optimieren Fahrkomfort und Beschleunigung. Dank des zweiten Elektromotors lässt sich der Diesel jederzeit unabhängig vom Fahrmodus übergangslos starten.

Batterie im Kofferraum
Gespeist werden die Elektromotoren von einer Nickel-Metallhydrid-Batterie mit einer Kapazität von 1,9 Kilowatt-Stunden, die im Kofferraum der S-Klasse untergebracht ist. Beim Bremsen wird die Energie zurückgewonnen und während der Fahrt lädt der V8-Dieselmotor nach. Das reicht für ordenliche Fahrleistungen: Die zweimotorige S-Klasse sprintet in 7,6 Sekunden auf Tempo 100.

Einfacher Aufbau ohne Wandler
Der Aufbau des Antriebs ist einfach und effizient: Anders als viele herkömmliche Automatikgetriebe kommt das System ohne einen Wandler aus. Dieser wird ersetzt durch die hybrid-spezifischen Komponenten. Das Hybridkonzept basiert auf dem Automatikgetriebe 7G-Tronic in Kombination mit dem P1/2-Hybridgetriebe. Es ist so kompakt gebaut, dass es keinen zusätzlichen Platz wegnimmt.

Sparsam im Verbrauch
Die Kombination von Elektroantrieb und 7G-Tronic-Automatikgetriebe sorgt dafür, dass die S-Klasse ,Hybrid" stets im Betriebsoptimum fährt. Das soll den Spritverbrauch um 15 bis 25 Prozent auf sieben Liter pro 100 Kilomter senken.
(hd)

Bildergalerie: Zweimotoriger Gleiter