Croma und neuer Yaris erhalten EuroNCAP-Bestnote von fünf Sternen

Die europäische EuroNCAP-Organisation veröffentlicht seit Jahren Crashtests. Nun hat das Gremium drei neue Autos unter die Lupe genommen: den Fiat Croma, den neuen Toyota Yaris und den Daihatsu Sirion, der im Frühjahr 2005 auf den Markt kam.

Croma und Yaris mit Bestnote
In der Disziplin Insassenschutz erreichten der Yaris und der Croma die Bestwertung von fünf Sternen. Der Sirion musste sich mit vier Sternen zufrieden geben. Denn der Kleinwagen der Toyota-Tochter Daihatsu schützt die Beine von Fahrer und Beifahrer bei einem Frontalzusammenstoß nicht optimal. Der getestete Sirion war mit Front- und Seitenairbags ausgestattet. Dieselbe Ausstattung hatte auch der Yaris; dazu kam hier aber noch ein Knieairbag für den Fahrer. Der Croma besaß zu alldem noch einen Vorhangairbag für den Schutz des Kopfes beim Seitenaufprall.

Yaris mit Schwächen beim Kinderschutz
Beim Schutz von Kindern im Kindersitz schnitt der Sirion mit vier Sternen genauso gut ab wie der Croma. Hier schwächelte der Yaris, der nur mit drei Sternen bewertet wurde. Die dritte Disziplin beim EuroNCAP-Crashtest ist der Schutz von Fußgängern bei einem Zusammenprall. Hier schnitt der Fiat Croma mit einem von vier Sternen am schlechtesten ab; die anderen beiden Kandidaten erreichten zumindest zwei Sterne.
(sl)

EuroNCAP-Crashtest