Ab Modelljahr 2006 mit LED-Leuchten und verbesserten Ausstattungspaketen

Zum Modelljahr 2006 hat der britische Sportwagenhersteller Lotus die beiden Modelle Elise und Exige leicht verbessert und deren Ausstattung dezent aufgewertet. Äußerlich sind an den Geschwistermodellen kaum Änderungen erkennbar. Wer jedoch genau hinsieht, kann neue LED-Einheiten in den Rückleuchten entdecken. Die LED-Technik bietet zwei Vorteile: Sie ermöglicht ein schnelleres Aufleuchten beim Tritt aufs Bremspedal und wiegt zudem 600 Gramm weniger als die bisherigen Leuchten.

Drive-by-wire-Pedal
Ebenfalls einige Gramm konnte Lotus mit einer neuen Pedalerie einsparen. Statt einer mechanischen Verbindung von Gaspedal zum Motor gibt es nun ein elektronisches Gaspedal. Mit dieser so genannten Drive-by-wire-Technik soll die Gasannahme noch spontaner und die Reaktion des Motors noch linearer sein.

Sensationelle Fahrleistungen
Angetrieben werden Elise und Exige wie bisher von einem 1,8-Liter-Benzinmotor aus dem Hause Toyota. Das besonders drehfreudige Aggregat mobilisiert stattliche 192 PS. Das mag heutzutage zwar nicht mehr nach sonderlich viel Leistung klingen. Doch gibt es da noch den besonderen Lotus-Effekt: Die 192 Pferde müssen nämlich nur 860 Kilogramm bewegen. Entsprechend antrittsstark ist das britische Leichtgewicht-Duo: Beide Versionen sprinten in nur 5,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit der Elise liegt bei 241, der Exige schafft immerhin noch 237 km/h. Trotz sehr sportlicher Fahrleistungen liegt der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller bei nur 8,8 Litern auf 100 Kilometer.

Neue Sportsitze
Neben der neuen Pedalerie feiern im Innenraum außerdem neue ProBax-Sitze ihre Premiere. Sie sollen laut Lotus eine orthopädisch verbesserte Sitzhaltung ermöglichen und mehr Komfort bieten. Die Sitze werden in den Basisversionen von Elise und Exige mit Stoffbezug geliefert. Für die Elise gibt es sie im Tourenpaket mit Lederbezug. Im Exige mit Tourenpaket sind die ProBax-Sitze mit Wildleder-Imitat bezogen.

Erstmals mit Beifahrer-Airbag
Apropos Tourenpaket: Das Ausstattungsbündel beinhaltet zusätzlich noch elektrische Fensterheber, Fußmatten und ein CD-Radio. Mehr Ausstattung bietet das Paket Super Touring mit zusätzlichem Beifahrer-Airbag, einem Lederlenkrad, einem Motor-Startknopf und einem Getränkehalter.

Mehr Sportlichkeit
Weniger Luxus dafür mehr Sportlichkeit bietet das optionale Sport Paket. Es umfasst einen doppelten Ölkühler, eine Traktionskontrolle, ein Sportfahrwerk mit Bilstein-Dämpfern und Eibach-Federn sowie besonders leichte Alufelgen im Siebenspeichen-Design. Insgesamt spart man mit den vier Felgen 4,8 Kilo Gewicht an den ungefederten Massen. Beim Exige ist dieses Fahrwerk bereits Serie, deshalb bietet das Sport Paket hier Sportsitze und einen Überrollbügel.

Leichte Klimaanlage
Neben diesen Paketen kann der Kunde gegen Aufpreis Exige und Elise noch um weitere Ausstattungsdetails ergänzen. Bestellbar sind eine nur 15 Kilogramm wiegende Klimaanlage sowie ein Hardtop in Wagenfarbe für die Elise.
(mh)

Lotus Elise und Exige