Serienmäßige Luftfederung und Tieferlegung

Ab April 2004 bekommt der BMW X5 ein neues Topmodell. Der bereits auf der Frankfurter Automesser IAA im Herbst 2004 für das Frühjahr angekündigte Top-Benziner besitzt einen Achtzylinder, der eigens für den X5 entwickelt wurde. Die Motorenpalette besteht nun aus zwei Dreiliter-Sechszylindern - Benziner und Diesel - und zwei Achtzylinder-Benzinern, die 4,4 und 4,8 Liter Hubraum besitzen.

360 PS und mehr Hubraum
Der Motor des neuen 4.8is leistet 360 PS bei 6.200 U/min und stellt ab 3.800 U/min das Maximaldrehmoment von 500 Newtonmetern zur Verfügung. Ausgangspunkt bei der Entwicklung war der V8-Motor mit 4,5 Litern Hubraum und 333 PS, wie er im 545i, im 645 Ci und 745i eingesetzt wird. Dieser Motor besitzt eine Valvetronic-Ventilsteuerung, der doppelten, variablen Nockenwellensteuerung Bi-Vanos und eine vollständig variable Sauganlage. Die Ingenieure vergrößerten den Hubraum, entwickelten die Saug- und Abgasanlage neu und passten die Motorsteuerung an.

Sechsgang-Automatik
Mit dem serienmäßigen Sechsgang-Automatikgetriebe sprintet das Flaggschiff in 6,1 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 246 km/h. Größere, innen belüftete Bremsscheiben mit 356 Millimetern Durchmesser vorn und 324 Millimetern hinten sollen eine äquivalente Verzögerung gewährleisten.

Luftfederung serienmäßig
Das Fahrwerk liegt 1,5 Zentimeter tiefer als die anderen X5-Varianten, was unter anderem vermindertes Bremsnicken zur Folge hat. Außerdem ist das X5-Topmodell mit Luftfederung ausgestattet. Der Fahrer kann das Auto deshalb um weitere zwei Zentimeter absenken oder aber die Bodenfreiheit um vier Zentimeter erhöhen.

Schnell und sicher durch schnellen Allradantrieb
Wie die anderen X5 hat der 4.8is den permanenten Allradantrieb xDrive, der mit der unlängst erfolgten Überarbeitung des X5 vorgestellt wurde. Das Besondere daran ist, dass die Antriebskraft bei Auftreten von Schlupf besonders schnell zur jeweils anderen Achse umgelenkt wird. Dadurch wird durch geringeres Über- und Untersteuern auch die Fahrsicherheit auf der Straße positiv beeinflusst, so BMW.

Top auch in Sachen Sicherheit
Der X5 4.8is ist in fünf Außenfarben lieferbar, wovon zwei ausschließlich diesem Modell vorbehalten sind. Innen können die serienmäßigen Sportsitze in Beige bestellt werden. Dasselbe gilt für die optionalen Komfortsitze. Ebenfalls nur beim Topmodell erhältlich sind zweifarbige Bezüge in Alcantara und Nappaleder für die Sportsitze. Zu den weiteren Extras gehören ein Panorama-Glasdach oder adaptives Kurvenlicht. Besonders stolz ist BMW auf die Crashsicherheit: Als erster großer Offroader erhielt der X5 kürzlich im EuroNCAP-Crashtest die Bestnote von fünf Sternen.

Ab 81.600 Euro
Optisch heb sich der X5 4.9is dezent von den übrigen X5 ab. So wurde das Relief der Motorhaube stärker betont und die Schürze verändert. Am Heck finden sich zwei rechteckige Auspuffrohre statt zwei runden Doppelendrohren. Der X5 4.8is ist ab 81.600 Euro zu haben. Zum Vergleich: Den 4.4i gibt es ab 62.700 Euro.
(sl)

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart V8-Ottomotor, 90 °, 32 Ventile 
Hubraum in ccm 4.799 
Leistung in PS 360 
Leistung in kW 265 
bei U/min 3.500 
Drehmoment in Nm 500 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.667 
Breite in mm 1.925 
Höhe in mm 1.688 
Radstand in mm 2.820 
Leergewicht in kg 2.275 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 246 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 6,1 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 13,5 
Weitere Informationen
1/moreName Euro 3 
2/moreName Super 
3/moreName 465 bis 1.550 Liter 

Neues Spitzenmodell