Starker V6-Turbomotor sorgt bei der 9-3-Baureihe für mächtig viel Dampf

Für alle drei Karosserievarianten der Saab-9-3-Familie ist eine neue Topmotorisierung verfügbar: Limousine, Cabriolet und der neue Kombi sind erstmalig für das Modelljahr 2006 mit einem 250 PS starken 2,8-Liter-V6-Turbobenziner bestellbar. Alle 9-3-Versionen mit dem neuen Aggregat tragen die Modellbezeichnung Aero. Die bisherigen Aero-Versionen mit dem 210 PS starken Zweiliter-Vierzylinder-Motor werden nunmehr als Vector verkauft.

Seidig-druckvolles Turbo-Aggregat
Mit seinem Leistungsprofil gehört der V6-Motor zu den stärksten Antrieben seiner Hubraumklasse. Das 2,8-Liter-V6-Triebwerk beeindruckt einerseits mit 250 PS und einer seidigen Laufkultur. Bis zur Höchstdrehzahl von 6.500 Touren wirkt das Aggregat unangestrengt. Bereits ab knapp über 1.000 Touren bietet der V6 ein recht hohes Drehmoment. Die vollen 350 Newtonmeter stehen zwischen 2.000 und 4.500 Umdrehungen zur Verfügung. Serienmäßig werden alle Aero-Versionen mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe ausgeliefert. Gegen Aufpreis gibt es ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad für sequentiell-manuelles Schalten.

Auf Tempo 100 in 6,7 Sekunden
Den Sprint von null auf 100 km/h erledigt die 9-3 Limousine mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe in nur 6,7 Sekunden (Kombi: 6,9/Cabriolet: 7,2). Beeindruckend sind außerdem die Elastizitätswerte: 6,2 Sekunden (6,4/6,6) von 60 auf 100 km/h (Schaltgetriebe, gemessen im vierten Gang) und 7,9 Sekunden (8,3/8,6) von 80 auf 120 km/h (gemessen im fünften Gang).

Sportliche Optik
Stoßfänger, Aerodynamik-Anbauteile und Türgriffe in Wagenfarbe, eine tiefer gelegte Karosserie, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Fünfspeichen-Design, zwei verchromte Auspuffendrohre und Fenstereinfassungen in Chromoptik machen optisch die besondere Stellung des Aero deutlich. Die Innenausstattung umfasst Sportsitze mit Stoff-Leder-Bezug, ein Sport-Leder-Lenkrad mit Einsätzen in Mattchromoptik und Multifunktionstasten, einen Leder-Schaltknauf sowie eine Klimatisierungsautomatik mit zwei Temperaturzonen.

Umfangreiches Sicherheitspaket
Neben dieser Komfortausstattung bieten die Aero-Versionen außerdem eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Diese umfasst Front- und Seiten-Airbags vorne sowie bei Limousine und Kombi Kopf-Airbags und aktive Kopfstützen (SAHR = Saab Active Head Restraint). Beim Cabriolet schützen automatisch ausfahrende Überrollbügel die Insassen bei einem Überschlag. Viele elektronische Helfer wie ABS-Bremsen, das elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, eine Traktionskontrolle, eine elektronische Bremskraftverteilung, ein mechanischer Bremsassistent und die Kurven-Bremskontrolle unterstützen den Fahrer in kritischen Fahrsituationen.

Attraktive Extras
Dank der umfangreichen Serienausstattung der Aero-Modelle sind nur noch wenige Extras bestellbar. Dazu gehören unter anderem: Bi-Xenon-Scheinwerfer und Lederpolster, ein elektrisch verstell- und beheizbarer Fahrersitz, ein Glas-Hubschiebedach, ein Regensensor, eine Einparkhilfe, eine Metallic-Lackierung und Entertainment-Systeme mit Navigation, Telefon und Sprachsteuerung.

Ab 36.450 Euro
Die Saab 9-3 Limousine kostet als neue Aero-Version 36.450 Euro, der Kombi geht zum Preis von 37.950 Euro an den Start, während das Cabriolet mit 43.100 Euro zu Buche schlägt.
(mh)

Flotte Aero-Flotte