BMW Z4 Roadster 2.0i für 28.900 Euro kommt im Mai 2005

Ab April 2005 gibt es eine neue Einstiegsmotorisierung in die BMW-Roadster-Baureihe: Der 2.0i ergänzt das Angebot.

220 km/h Spitze
Das 150-PS-Vierzylinder-Aggregat lässt den Z4 in 8,2 Sekunden auf Tempo hundert sprinten. Erst bei der Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern halten sich Vorwärtsdrang und Fahrwiderstände das Gleichgewicht. Der gute Drehmomentverlauf mit einer Höchstleistung von 200 Newtonmeter bei 3.600 Touren sorgt für eine ansprechende Elastizität. Ein Sechsgang-Getriebe leitet die Kraft an die 205er-Hinterräder weiter.

Kurvenbremshilfe an Bord
Zur Sicherheitsausstattung des Z4 gehören die Bereifung mit Notlaufeigenschaften und Reifenpannenanzeige, das zweistufige Bremslicht, das Fahrstabilitätssystem DSC mit Notbremserkennung (DBC) und die Kurvenbremshilfe (CBC).

Bisher 100.000 verkaufte Z4
Seit Markteinführung des BMW Z4 Roadsters Ende 2001 wurden inzwischen rund 100.000 Fahrzeuge der im US-Werk Spartanburg produzierten Modellreihe ausgeliefert. Weiterhin sind die Sechszylinder-Modelle mit 2,2, 2,5 und drei Litern Hubraum zu haben.

1.000 Euro weniger als der 2.2i
Der Z4 2.0i kostet 28.900 Euro – das sind 1.000 Euro weniger, als für den 170 PS starken 2.2i hinzulegen sind. Die Publikumspremiere feiert der Neue anlässlich des Genfer Automobil Salons im März 2005. Die Produktion startet im April, die Auslieferung beginnt im Mai 2005.
(hd)

Öffnung nach unten