Feinarbeit an Karosserie und Innenraum

Auf der Automesse AMI, vom 17. bis zum 25. April 2004 in Leipzig, zeigt der Hyundai Trajet erstmals sein neues Gesicht. Der Trajet soll nach seiner Überarbeitung mehr den Geschmack seiner europäischen Kunden treffen. Ein neuer Kühlergrill und Klarglasscheinwerfer geben der Großraumlimousine ein moderneres Gesicht. Auch die seitlichen Blinker stecken nun unter Klarglas. Auf Wunsch gibt es neue Leichtmetallräder.

Jetzt mit Bordcomputer
Innen gibt es neue Features wie einem Bordcomputer sowie eine Beleuchtung der Sonnenblenden und des Handschuhfachs. Die Sicherheitsausstattung wird durch einen Dreipunkt-Gurt für den mittleren hinteren Sitz aufgebessert.

Neuer Zweiliter-Benziner mit CVVT-Technik
Der Trajet zeigt sich in Leipzig zudem mit einer neuen Basismotorisierung. Ein Zweiliter-Benziner mit CVVT-Technik (Continuously Variable Valve Timing) ersetzt den alten Antrieb. Die Leistung stieg durch den Austausch von 136 auf 140 PS, die Höchstgeschwindigkeit von 179 km/h auf 183 km/h und das maximale Drehmoment liegt nun bei 184 Newtonmetern. Gleichzeitig soll der Mix-Verbrauch um sieben Prozent auf 8,7 Liter je 100 Kilometer gesenkt worden sein.

Tender Green und True Blue
Der Trajet ist ab sofort in fünf Farben erhältlich, wobei zwei davon neu im Programm sind: Tender Green und True Blue.
(hd)

Bildergalerie: Neues Trajet-Gesicht