140 PS starker CR-V 2.2 i-CTDi kommt am 26. Februar 2005 auf den Markt

Honda geht auf die Wünsche der Dieselfans ein und erweitert die Palette für den CR-V: Ab dem 26. Februar 2005 wird der SUV mit dem 2.2-i-CTDi-Motor verkauft. Das durchzugsstarke Aggregat ist bereits aus dem Accord bekannt. Die Maschine schickt auch im CR-V eine satte Leistung von 140 PS auf die Straße und powert mit einem Drehmoment von 340 Newtonmetern. Diese Kraft liegt übrigens bereits bei 2.000 Touren an.

Sparsam und sauber
Honda beziffert den Verbrauch mit durchschnittlich 6,7 Litern. Doch der Dieselmotor ist nicht nur sparsam, sondern auch sauber: Er erfüllt die Euro-4-Norm. Ab Herbst 2005 soll zusätzlich ein Partikelfilter angeboten werden. Den Preis dafür hat Honda allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Allrad-Antrieb verbessert
Das so genannte Echtzeit-4WD-System, das den Allradantrieb automatisch nur dann aktiviert, wenn es erforderlich ist, wurde optimiert. Das System soll nun bei durchdrehenden Rädern schneller eingreifen, sensibler sowie agiler beim Beschleunigen auf glatten und schneebedeckten Oberflächen sein. Die Leistung wird jetzt noch besser übertragen und das System spricht geschmeidiger an.

Mechanische Kupplung
Das ,Dual-Pump-System" wurde durch eine mechanische Kupplungsbetätigung ergänzt. Diese greift sofort beim Durchdrehen der Räder ein und überbrückt so die Zeit, bis im Hydraulikzylinder der nötige Druck erzeugt wurde. Dann übernimmt das ,Dual-Pump-System" den Allradbetrieb.

Roll-over-Sensor für die Kopfairbags
Neue Kopfairbags sind bei der LS-Ausstattung optional erhältlich und gehören bei ES und Executive zur Standardausstattung. Die Sensoren der Kopfairbags sind so programmiert, dass sie bei einem Überschlag des Fahrzeuges beidseitig ausgelöst werden, um die Insassen bestmöglich zu schützen. Dieser Roll-over-Schutzmechanismus ist neu bei Honda.

Aktive Fahrsicherheit
Die Features zur aktiven Fahrsicherheit des CR-V werden ergänzt durch das VSA-Stabilitätssystem, das bei allen LS-Modellen optional erhältlich und bei den ES- und Executive-Modellen Standard ist. Die Bremsanlage des CR-V wurde verstärkt. Vorn verfügt der CR-V jetzt über innenbelüftete Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 300 Millimetern. Hinten kommen Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 305 Millimetern zum Einsatz.

Neuer Look für außen und innen
Der CR-V hat nicht nur einen zusätzlichen Antrieb bekommen, er wurde auch innen und außen hübscher. Ins Auge fallen der neue vordere Stoßfänger, der Frontgrill mit nun zwei Chromleisten und die neu gestalteten Nebel- und Hauptscheinwerfer. Im Heckbereich wurden die Stoßfänger geändert und die Rückleuchten mit Klarglas-Elementen versehen. Modifikationen erfuhren zudem die Reserveradabdeckung, die Schwellerleisten sowie die Radlaufschutzleisten. Alle Modelle sind jetzt mit 16-Zoll-Rädern ausgestattet.

Innenraum überarbeitet
Innen gibt es neue Materialien für die Sitze, neue Armlehnen in den Türen und an den Vordersitzen sowie gedämpfte Haltegriffe. Andere Verkleidungsmaterialien sowie verchromte Innentürgriffe, Lüftungs- und Heizungsschalter sollen die Qualitäts-Anmutung des CR-V aufwerten.

Multifunktionslenkrad mit Bedientasten
Neu ist auch ein Multifunktions-Lenkrad mit Tempomat (Standard in ES und Executive) und Audioreglern. Die neu gestaltete Instrumententafel mit so genannter Durchlichttechnologie ist bei ausgeschaltetem Motor dunkel und hellt beim Einsteigen und Starten stufenweise automatisch auf.



Schmalere Kopfstützen im Fond
Der CR-V hat im Fond schmalere Kopfstützen bekommen. Außerdem lässt sich die mittlere Kopfstütze nun nahezu komplett versenken. Das verbesserte Navigationssystem - optional für ES und Executive - verfügt über eine geänderte Grafikdarstellung und eine erhöhte Rechenleistung. Dadurch konnte die Berechnungszeit der Routen verkürzt werden. Alle Modelle sind mit Klimaanlage ausgestattet, die beim LS manuell und bei den anderen Modellen automatisch gesteuert wird. Dunkel getönte Scheiben hinten sind beim ES optional und bei den Executive-Modellen serienmäßig.

Ab 26.300 Euro
Der CR-V Diesel startet in der LS-Ausstattung bei 26.300 Euro, in der Ausstattung ES bei 28.400 Euro und in der Top-Ausstattung Executive bei 30.750 Euro.
(hd)

Honda CR-V 2.2i-CTDi