Im Mai 2005 geht der Escalade in Deutschland an den Start

Die Modelloffensive der Marke Cadillac in Deutschland geht in die nächste Runde. Jüngster Sproß wird der neue Cadillac Escalade – ein SUV der gehobenen Dimension. Im Mai 2005 werden die ersten Fahrzeuge für 64.950 Euro hierzulande ausgeliefert.

Viel Platz für Gepäck und Passagiere
Das Design des 5,05 Meter langen Escalade trägt charakteristische Elemente der aktuellen Cadillac-Familie. Dazu zählen vor allem die markanten Scheinwerfereinheiten. Das über zwei Meter breite und 1,89 Meter hohe SUV soll nach Aussage von Cadillac Deutschland üppigen Platz für bis zu sieben Passagiere bieten. Außerdem verfügt der Escalade über einen variablen Innenraum. Das Gepäckvolumen von normal 455 Liter soll mit umgeklappten Fondsitzen auf bis zu 3.065 Liter wachsen.

Holz und Leder
Der Innenraum des Escalade wurde mit Leder, Walnußholz und einer Analoguhr der Firma Bulgari angehübscht. Die Ausstattung lässt nur noch wenige Wünsche offen. Bereits an Bord sind unter anderem eine Dreizonen-Klimatisierungsautomatik und elektrisch verstellbare Vordersitze.

Mit viel Kraft ins Gelände
Angetrieben wird der US-Riese von einem Sechsliter-V8-Motor, der 345 PS und 515 Newtonmeter Drehmoment leistet. Die Kraftübertragung übernimmt eine Viergang-Automatik. Permanenter Allradantrieb, das ESP-System StabiliTrak, ABS, Traktionskontrolle und ein Reduktionsgetriebe sollen für gute Geländeeigenschaften sorgen.
(mh)

Bildergalerie: Nobel-Jumbo fürs Gelände