Über fünf Meter langer Siebensitzer mit 163 Diesel-PS

Korando, Musso und Rexton heißen bisher die Modelle, die der koreanische Hersteller SsangYong in Deutschland anbietet. Im Mai 2005 kommt mit dem Rodius ein viertes Modell hinzu.

Über 3.000 Liter Gepäckraum
Die 5,13 Meter lange Großraumlimousine bietet sieben Insassen Platz. Dabei lassen sich die beiden Einzelsitze in der zweiten Reihe um 180 Grad drehen. Das Ladevolumen wird mit 893 bis 3.322 Liter angegeben. Für Vortrieb sorgt ein Fünfzylinder-Diesel mit 163 PS und Common-Rail-Einspritzung. Der 2,7-Liter-Motor wird auch im Rexton angeboten. Im Rodius ermöglicht er eine maximale Anhängelast von 2,8 Tonnen. Ein manuelles Fünfgang-Getriebe überträgt die Kraft auf die Hinterachse. Daneben gibt es auch eine Version mit Fünfgang-Automatik und zuschaltbarem Allradantrieb.

Unter 30.000 Euro zu haben
Zur Ausstattung zählen ABS, Frontairbags, Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch beheizbare und einstellbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, drehbare Sitze in der zweiten Reihe, Lederlenkrad und Zentralverriegelung. ESP ist als Option lieferbar. Die Preise sollen unter 30.000 Euro beginnen.
(sl)