Geschlossene Sportversion des geschlossenen Z4 wird von 343 PS befeuert

Auf der IAA präsentierte BMW im September 2005 das Z4 Coupé noch als Studie. Die seidenmatt lackierte Karosserie, geschneidert im Stil eines klassischen Sportcoupés, sorgte für viel Aufmerksamkeit und Bewunderung. Bei BMW war man sich spätestens nach der positiven Reaktion des IAA-Publikums sicher, dass der geschlossene Z4 gebaut wird. Nun kündigt BMW auch ganz offiziell die Serienfertigung des Z4 Coupés an: Schon im Juni 2006 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Starke M-Version
Bei den Motorisierungen kündigt BM W zunächst nur zwei Versionen an. Angetrieben wird das Coupé unter anderem von einem 265 PS starken Dreiliter-Reihensechszylinder. Bereits dieser Motor dürfte für ein hohes Maß an Agilität sorgen. So erledigt der Zweisitzer den 100-km/h-Sprint in weniger als sechs Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt. Außerdem wird es zur Markteinführung des Coupés zugleich auch eine M-Variante geben. Angetrieben wird es von einem 343 PS starken Sechszylinder, der bereits seit vielen Jahren im M3 seine Arbeit verrichtet. Mit M-Fahrwerk und einer M-spezifischen Karosserie dürfte er die Kraft besonders sportlich auf die Straße bringen. Den 100-km/h-Sprint dürfte das M-Coupé in rund fünf Sekunden schaffen.

Weitere Informationen folgen Anfang 2006
Über die genauen Fahrleistungen gibt es von BMW jedoch noch keine Informationen. Auch über mögliche weitere Motorisierungen und die Preise hüllen sich die Münchener noch in Schweigen. Erst Anfang 2006 wird Weiteres bekannt geben.
(mh)

BMW Z4 Coupé kommt