Gebaut für das schwierige Gelände, jedoch nicht für die Autobahn

Mitten im zweiten Weltkrieg, im Jahr 1941, begann man im russischen Uljanowsk mit der Produktion von Lkws und Geländewagen. Bis zum heutigen Tag werden dort von der Firma UAZ Allradfahrzeuge montiert. Ein aktuelles Modell der Russen ist der Patriot – ein Geländewagen im Format der Mercedes M-Klasse. Die im hessischen Bad Nauheim beheimatete Firma Baijah Automotive GmbH wird genau diesen Patriot unter dem Modellnamen Tulos 4x4 ab Juni 2007 auch in Deutschland anbieten.

Kein SUV, sondern ein RUV
Der 4,70 Meter lange Fünftürer empfiehlt sich vor allem als Arbeitsgerät für den harten Einsatz. Der Allradler ist also kein Fahrzeug für die Autobahn, sondern vielmehr ein Könner im schweren Gelände. Deshalb bezeichnet Baijah den Tulos auch als RUV, also ein Rough Utility Vehicle.

Gut gerüstet fürs Gelände
Das Fahrzeug baut auf einem klassischen Leiterrahmen auf. Der Wagen steht vorne auf einer Starrachse mit Schraubenfedern und hinten auf einer Starrachse mit Blattfedern. Für ein besseres Fahrverhalten auf der Straße hat Baijah ein Sport-Stoßdämpfersatz von Bilstein verbaut. Zusätzliche Stabilisatoren sollen außerdem den Geradeauslauf optimieren. Dank einer 50prozentigen, zuschaltbaren Untersetzung dürften auch knifflige Passagen im Gelände ihren Schrecken verlieren. Die Bodenfreiheit gibt der Importeur mit 220 Millimeter an. Vorne beträgt der Böschungswinkel 50 und hinten 39 Grad. Wer den Wagen zusätzlich noch mit Differenzialsperren aufrüsten will, kann diese als Sonderzubehör ordern.

Alltagstauglicher Innenraum
Im Innenraum dagegen verspricht Baijah etwas mehr SUV-Charakter. Unter anderem bietet der Tulos verstellbare Sitze, ein höhenverstellbares Lenkrad, zwei Handschuhfächer, eine große Mittelablagebox und zusätzliche Lüftungsdüsen für die Fondpassagiere.

Benzinmotor mit 128 PS
Angetrieben wird das russische Raubein von einem 128 PS starken 2,7-Liter-Benzinmotor. Die Höchstgeschwindigkeit des 1,8-Tonners liegt bei 141 km/h. Der große Geländegänger ist also kein sonderlich schnelles und darüber hinaus auch kein betont sparsames Fahrzeug: Den Durchschnittsverbrauch gibt Baijah mit 12,2 Litern an. Das Fahrzeug erfüllt die Euro-4-Abgasnorm.

Ab 22.900 Euro
In der Basisversion kann man den Tulos für 22.900 Euro bestellen. Die Garantie des Importeurs erlischt nach 50.000 Kilometer oder nach 24 Monaten. Je nachdem welcher Wert zuerst erreicht wird.

Russisches Raubein