Mehr Leistung, weniger Gewicht für dieses besondere TT-Coupé

Die TT-Familie bekommt scharfen Nachwuchs: TT quattro sport heißt das neue Modell der Baureihe. Es ist ausschließlich als Coupé zu haben.

Leistung auf 240 PS gepusht
Der 1,8-Liter-Turbo erstarkt auf 240 PS. Das Drehmoment wächst auf 320 Newtonmeter. Die Fahrleistungen des Coupés beeindrucken: Der TT quattro sport beschleunigt in 5,9 Sekunden von null auf Tempo 100 und erreicht die 250 km/h-Marke.

Optimierte Gewichtsverteilung
Umfangreiche technische Maßnahmen tragen der gestiegenen Motorleistung Rechnung. Im Gehäuse des Getriebes für den Vierzylinder steckt der Zahnkranz des Sechszylinder-Getriebes vom Topmodell TT 3.2. Die Rohkarosserie entspricht der des 1.8T, mit Ausnahme des hinteren Bodens, der ebenfalls vom TT 3.2 stammt. Das ermöglicht die Verlegung der Batterie ins Heck und damit eine Optimierung der Gewichtsverteilung. Der TT quattro sport verfügt serienmäßig über den permanenten Allradantrieb quattro. Dazu erhält das Sportcoupé das S line-Sportfahrwerk.

Keine Rücksitzbank
Nimm es leicht: Beim Audi TT quattro sport wurde stark aufs Gewicht geachtet. Offensichtlich wird die Gewichtsreduzierung schon beim Blick in den Innenraum des Coupés. Die Rückbank wurde ausgebaut, eine Querstrebe und ein Trennnetz nehmen ihren Platz ein. Die Sportsitze hat Audi durch Recaro-Schalensitze ersetzt. Auf die Klimaautomatik hat Audi im TT quattro sport aus Gewichtsgründen verzichtet und statt dessen eine zwölf Kilogramm leichtere Heizung verbaut. Möchte der Kunde die Klimaanlage haben, bekommt er sie ohne Mehrpreis geliefert.

75 Kilo leichter
Insgesamt speckte der TT quattro sport gegenüber einem normalen TT 1.8T um 75 Kilogramm ab. Das Leergewicht des Sportwagens liegt bei 1390 Kilogramm, das Leistungsgewicht beträgt 5,8 Kilogramm pro PS.

Bicolor als auffälliges Merkmal
Der Audi TT quattro sport ist auf den ersten Blick als ein besonderer TT zu erkennen. Dafür sorgt allein schon die auffällige Bicolor-Optik. Das Dach ist in Phantomschwarz Perleffekt lackiert, der Body wird in den Perleffekt-Farben Avussilber, Misanorot, Mauritiusblau, Lichtsilber oder Phantomschwarz gehalten. Die Farben des Fahrzeugkörpers finden sich auch auf den Rückseiten der Sitzschalen wieder.

Optische Unterschiede zur Normalversion
Auch in vielen anderen Details unterscheidet sich der TT quattro sport von anderen TT-Modellen: Das S-line-Exterieur-Paket mit seinen besonderen Stoßfängern und veränderten Seitenschwellern betont die Sportlichkeit. Am Heck fällt die Diffusorblende mit den beiden schwarzen Endrohren besonders ins Auge. Entsprechend der Bicolor-Lackierung sind auch die Lufteinlässe vorne, die Außenspiegelgehäuse sowie Heckspoiler und Diffusor farblich differenziert.

18 Zoll Räder
Der TT steht auf großen 18-Zoll-Rädern. Die neu entworfenen Alu-Gussräder im 15-Speichen-Design geben den Blick auf die roten Bremssättel frei. Die Reifengröße beträgt 235/40 R 18.

Edle Materialien im Innenraum
Passend zu den Alcantara/Leder-Sitzbezügen sind Lenkrad, Handbremse und Schalthebelknauf mit Alcantara überzogen. Nachrüst-Vorrichtungen für Hosenträgergurte sind sowohl bereits in den Sitzen als auch für die Karosserie vorhanden. Unverwechselbar macht jeden TT quattro sport die exklusive Gravur im Griff des Handschuhfachs.

Xenon in der Serie
Die Serienausstattung umfasst unter anderem Xenon-Scheinwerfer und Gepäcknetz. Natürlich lässt sich der TT quattro sport noch erweitern, zum Beispiel durch die aufpreisfreie Klimaautomatik, eine hochwertige Radioanlage oder das Navigationssystem. Der Audi TT quattro sport kostet 41.600 Euro.
(hd)

Bildergalerie: Audi nimmt`s leicht