Klarlack repariert sich innerhalb einer Woche von allein

Feine Kratzer auf der Karosserieoberfläche rauben dem Auto den Glanz. Sie entstehen zum Beispiel in der Auto-Waschanlage, bei Geländefahrten oder durch Fingernägel. Dagegen hat Nissan einen speziellen Klarlack entwickelt, der die Oberfläche selbstständig wieder glättet, so der Hersteller. Der spezielle Klarlack wird auf die Karosserie, die Stoßfänger und die Außenspiegel aufgetragen.

Schutz unterer Schichten
,Scratch Guard Coat" heißt die Neuentwicklung, die hoch elastische Kunstharze enthält und so die unteren Schichten der Lackierung vor Beschädigungen schützt. Je nach Außentemperatur und Tiefe der Schramme, soll der ,Scratch Guard Coat"-Autolack den Original-Zustand der Karosserieoberfläche innerhalb einiger Stunden oder Tage wieder herstellen.

80 Prozent weniger Abnutzung in der Waschanlage
Darüber hinaus ist der ,Scratch Guard Coat"-Autolack im Vergleich zu den üblicherweise verwendeten Klarlacken auch bedeutend kratzresistenter. Die Abnutzung durch Waschstraßen liegt bei ,Scratch Guard Coat"-Autolacken 80 Prozent unter dem Verschleiß herkömmlicher Lackierungen, so Nissan. Der Reparatureffekt von ,Scratch Guard Coat" ist etwa drei Jahre lang wirksam.

Zunächst in Japan erhältlich
Zunächst kommt der neue Lack an SUV-Modellen in Japan zum Einsatz. In Europa wird der Wunderlack wahrscheinlich erst in zwei Jahren angeboten. Was die selbstheilende Haut kostet, ist ebenfalls noch nicht bekannt.
(hd)

Wunderlack von Nissan