In Paris präsentiert Kia einen Ausblick auf den dreitürigen Cee'd

Auf dem Pariser Autosalon (30. September bis 15. Oktober 2006) lässt es Kia richtig krachen. Neben dem mit Spannung erwarteten fünftürigen neuen Golf-Konkurrenten Cee'd wird auch noch ein dreitüriges Konzept-Car gezeigt. Dieses pro_cee'd genannte Fahrzeug gibt schon einen sehr konkreten Ausblick auf die im Jahr 2007 kommende Dreitürer-Version des Cee'd.

Schon mal angejuckt
Mit dem pro_cee'd soll dem interessierten Publikum gezeigt werden, wie der sportliche Dreitürer aussehen wird. In Form und Ausführung wird es nicht mehr viele Änderungen geben. Kia wollte das dreitürige Fahrzeug optisch recht stark vom Fünftürer unterscheiden. Trotzdem sollen beide als Mitglieder der großen Kia-Familie zu erkennen sein.

Sportlich dynamisch
pro_cee'd und Cee'd unterscheiden sich hinsichtlich des Designs in ein paar wesentlichen Merkmalen. Die Dachlinie des Sportlers wird um 25 Millimeter niedriger sein als die der Familien-Version. Damit einher gehen weniger hohe Seitenfenster. Diese sind zudem mit einer Chromleiste eingefasst. Kia hat das in Paris vorgestellte Modell mit der Farbe Cashew überzogen. Eine Hand voll Metallpartikel soll dem Lack einen dezenten Glanz verleihen. Die zweifarbigen Fünf-Doppelspeichen-Felgen sind schwarz mit einem zentralen Leichtmetall-Element im Zentrum jeder Speiche. Als Räder kommen Niederquerschnittsreifen der Größe 265/30 R19 in Frage.

Schwarzbraun ist die Patina
Der Dreitürer nimmt bis zu vier Personen in seinen Schalensitzen auf. Die Innenraumgestaltung kontrastiert wegen der vorherrschenden Farbe Schwarz stark mit der hellen Außenfarbe. Im Armaturenbrett sitzen drei Rundinstrumente mit Metalleinfassungen. Auch der lederbezogene Schaltknauf steckt in einem Rahmen aus poliertem Metall. Die unteren Verkleidungen des seitlichen Innenraums sind in Leder mit der sonderbar klingenden Farbe ,Piloten-Braun" gehalten. Die Tierhäute sollen eine historische Anmutung haben und an die schwarzbraune Patina einer abgewetzten Fliegerjacke erinnern. Der Fußboden ist mit karbonverstärktem Leder ausgelegt. Viele dieser exklusiven Details werden sich in der Serienversion nicht wiederfinden.

Von, für, mit und in Europa
Da Kia die neuen Modelle besonders auf die europäische Kundschaft ausrichtet, wurden sowohl der Cee'd als auch der pro_cee'd in Europa designed und entwickelt. Das seriennahe Modell des Dreitürers ist zirka 4,30 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,43 Meter hoch.
(gh)

Bildergalerie: Kias pro_cee'd