Für die MP3-Generation: Sportliches Concept Car auf dem Pariser Salon

Renault präsentiert auf dem Pariser Salon eine Studie namens Twingo Concept. Sie soll einen Ausblick auf den künftigen Kleinwagen dieses Namens geben. Dass dieser bald abgelöst wird, ist kein Geheimnis, schließlich ist der witzige Zweitürer ein wenig in die Jahre gekommen.

Respekt einflößende Erscheinung
Das Concept Car ist 3,60 Meter lang, 1,72 breit und 1,41 Meter hoch. Es soll vor allem Leute ansprechen, die ein sportliches Citycar wollen. Und so ist der Zweitürer auch gestylt: Die dynamische Optik fällt schon am bösen Blick vorn auf, wo der markante Kühlergrill recht grimmig drein schaut. Auch das Hinterteil lädt weniger zum Knuddeln ein, sondern verleiht dem Twingo einen respektablen Abschluss. Die zwei trapezförmigen Auspuffenden und der Diffusor sprechen mehr die Sprache junger Leute und erinnern an den Clio Sport. Weit ausgestellte Radhäuser sind Rallyefahrzeugen entlehnt. Die 17-Zöller, auf denen die Studie daher kommt, sind dunkel verchromt und leisten ihren Part zum bissigen Erscheinen.

99 PS unter der Haube
Doch nicht nur der Auftritt ist dynamisch, auch unter der Haube sorgt der Motor dafür, dass es vorangeht. Der 1,2-Liter-Motor wird von einem Turbolader zwangsbeatmet und bringt es immerhin auf 99 PS. Das Drehmoment beträgt 145 Newtonmeter – das ist nicht schlecht für einen Twingo. Die verbrauchsarme Maschine soll einen CO2-Ausstoß von 140 g/km haben.

USB-Anschluss und iPod-Steckplätze
Der Innenraum wurde ebenfalls ganz für die MP3-Generation gestaltet. Durch ein großes Glasdach fällt viel Licht herein, welches das High-Tech-Armaturenbrett beleuchtet. Der Twingo wurde inspiriert von der musikalischen Jugendkultur. Dementsprechend gibt es einen USB-Anschluss und Steckplätze für mehrere Apple iPods oder Nokia Smartphones. Ein integriertes Mischpult soll bei Partys zum Einsatz kommen – beispielsweise beim Ausflug ins Grüne.

Internet und Webcam
Die Welt der Musik ist überall präsent, bis hin zu den Motiven im oberen Bereich der Instrumententafel, wo Equalizer-Balken eine grafische Anspielung auf die Bassvibrationen darstellen, die aus den Lautsprechern in den Türverkleidungen dringen. Mittig in der Instrumententafel ist ein Analogtachometer untergebracht; darunter befindet sich ein 15-Zoll-Monitor. Er lässt sich aus Sicherheitsgründen nur bei stehendem Motor ausfahren. Am Bildschirm lassen sich alle Funktionen eines Rechners nutzen, inklusive Kommunikation via Internet und Webcam.

Innenraum strahlt in Blau
Mit Lichtkontrasten unterstreicht der Twingo Concept seinen originellen Charakter. Bei Motorstillstand, also in Konfiguration Multimedia-Mobil, strahlt der Innenraum in modernem Blau, das ihm eine ansprechende High-Tech-Note verleiht. Wird der Motor angelassen – das geschieht mittels Start-/Stopp-Knopf – wechselt die dominierende Lichtfarbe automatisch von Blau zu Gelb, der offiziellen Renault Farbe, wodurch das Interieur gleich sportlich, dynamisch wirkt.

Schalensitze für Vier
Schalensitze sollen im Twingo Concept vier Personen Reisekomfort bieten. Integrierte Kopfstützen sorgen für die nötige Sicherheit. Der schwarz-bläuliche Polsterstoff kontrastiert mit dem dynamischen Weiß der Sitzschalen. Die Sitze selbst tragen zum Farbambiente des Interieurs bei, indem sie feine gelbe Lichtstrahlen emittieren. Jeder Sitz verfügt über eine Klinkensteckerbuchse, damit jeder Passagier seine Lieblingsmusik hören kann.

Ergonomisches Lenkrad
Das ergonomisch geformte kleine Lenkrad liegt hervorragend in der Hand. Es hält sämtliche Bedienelemente für die Steuerung der mobilen Musik-Player bereit und verfügt über ein Mikrofon für E-Konferenzen via Bluetooth. Der große analoge Drehzahlmesser auf der Lenkradsäule lässt sich dank neuartiger grafischer Darstellung mit kurzem Blick ablesen.

Auto für DJs
Im Kofferraum können Energydrinks gekühlt gelagert werden. Der Twingo Concept ist ein trendiges Auto für trendige Leute – zum Musikmachen und Musikhören: Der DJ setzt sich einfach ans Mischpult und sorgt für guten Sound, der bei geöffnetem Gepäckraum aus den in der Heckklappe platzierten Boxen dringt.
(hd)

Studie Renault Twingo