Fünfer-Serie mit verlängertem Radstand und Entertainmentsystem

BMW vergrößert seine Fahrzeugspalette für den chinesischen Markt. Die neuen Modelle sind speziell entwickelte Langversionen der Fünfer-Serie und werden auf der internationalen Auto China 2006 Motor Show in Peking (vom 18. bis zum 27. November 2006) präsentiert.

DVD-Player im Fond
Die neuen BMW-Modelle 530 Li, 525 Li und 523 Li wurden nach den besonderen Ansprüchen und Bedürfnissen des chinesischen Automarkts entwickelt. Sie verbinden ein sportliches Fahrverhalten mit einem luxuriös ausgestattem Innenraum, so der Münchener Hersteller. Qualitativ hochwertiges Dakota-Leder auf Sitzen und Türverkleidungen sollen eine angenehme Atmosphäre im Innenraum schaffen. 525 Li und 530 Li kommen serienmäßig mit einem neuentwickelten Entertainmentsystem im Fond: DVD-Player und Acht-Zoll-Monitore sind in den Rückseiten der Vordersitze eingebaut. Auch ein Kühlfach wurde integriert.

14 Zentimeter länger
Die größte Besonderheit ist die Verlängerung des Radstandes um 14 Zentimeter. Dieser neugewonne Raum vergrößert den Bereich zwischen B- und C-Säule. Dadurch haben die Passagiere mehr Platz auf der Rückbank und somit mehr Beinfreiheit und Reisekomfort. Die neuen Modelle werden von Sechszylinder-Motoren mit 177 bis 258 PS angetrieben. Produziert werden die langen Fünfer in der BMW-Fabrik Shenyang im Nordosten von China, wo auch schon der Dreier für den chinesischen Markt gebaut wird.
(sn)

BMW: Lange Fünfer