Wohl schon Ende 2007 soll die sportliche Flunder mit 500 PS kommen

Die Toyota-Marke Lexus will sich künftig in einem besonders elitären Kreis bewegen: Wohl schon Ende 2007 soll eine extrem sportliche Superflunder mit Lexus-Label kommen. Mit Hochdruck wird derzeit daran gearbeitet, einen solchen Vollblut-Renner im Stile eines Lamborghini Gallardo zur Serienreife zu bringen. Jüngst geschossene Erlkönigbilder zeigen diesen kommenden Super-Lexus nur noch im leichten Tarnanzug unterwegs auf einer Rennstrecken-Erprobungsfahrt.

Studie LF-A bereits 2005 gezeigt
Bereits Anfang 2005 präsentierten die Japaner auf der Detroit Auto Show mit der Studie LF-A einen konkreten Ausblick auf diese Extrem-Flunder, die sich jenseits von 320 km/h bewegen soll. Das Fahrzeug auf unseren Erlkönigbildern ähnelt dieser Studie sehr.

Kurze Radüberhänge
Der LF-A aus dem Jahr 2005 ist nur 1,22 Meter hoch. Bei einer Länge von 4,40 Metern bietet das Katapult einen Radstand von immerhin 2,58 Meter. Entsprechend kurz sind seine Radüberhänge. Sportlich wirken auch die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 245er-Reifen vorne und den 285er-Pneus hinten. Die flache Front des Zweisitzers beeindruckt mit einer weit heruntergezogenen Frontschürze, mit Flügeln im Stile eines Formel-1-Rennwagens.

Großer Heckspoiler
Anders als die LF-A-Studie, wurde das Erprobungsfahrzeug mit auffällig großem Heckspoiler versehen. Ob dieser am Serienfahrzeug wieder zu finden ist, ist jedoch noch ungewiss. Die bereits bei der Studie mittig angeordnete Auspuffanlage mit drei Endrohren ziert auch das Heck des Erlkönigs und dürfte sicherlich auch so in der Serienversion kommen.

Fünfliter-V8 mit 500 PS?
Angetrieben wird der kommende Lexus-Renner vermutlich von einem Fünfliter-V8-Benzinmotor, der bereits in der Studie LF-A verbaut wurde. Spektakulär ist die hohe Leistungsausbeute von 500 PS aus diesem Hubraum. Die Literleistung des Motors beträgt somit immerhin 100 PS. Mit diesem Kraftwerk dürfte der 100-km/h-Sprint nach rund vier Sekunden zu Ende sein. Vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt dürfte Lexus außerdem noch eine Hybrid-Version bringen, die sehr sportlich und sparsam ist.

Erlkönig erwischt