Mercedes-Benz präsentiert neue Panzerlimousine mit verlängertem Radstand

Mercedes-Benz komplettiert die Modellreihe der neuen S-Klasse mit einer gepanzerten Sonderausführung. Der neue S-Guard soll dank seiner bereits ab Werk integrierten Schutzelemente Sicherheit gegen Anschläge und Bedrohungen durch Gewaltverbrechen bieten. Das neue Modell ist zunächst mit Zwölfzylinder-Motor und langem Radstand zu haben.

Integrierter Sonderschutz
Das neue Topmodell der Guard-Palette wird in Sindelfingen nach dem Prinzip des integrierten Sonderschutzes gefertigt. Das bedeutet, dass die Schutzelemente für Türen, Rückwand, Seitenteile, Fahrzeughimmel und Stirnwand in einem eigenständigen Produktionsprozess in die Rohkarosse integriert werden. Damit werden von vornherein alle Verstärkungen in der Karosseriestruktur vorgenommen, die das höhere Gewicht der Schutzelememte erfordert.

Biturbo mit 517 PS
Für den Antrieb sorgt ein Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk mit 517 PS und einem Hubraum von 5.513 Kubikzentimetern. Es soll dem Panzerfahrzeug ermöglichen, schnellstmöglich aus Gefahrensituationen zu entkommen.

Kugelsicher
Der S 600 Guard entspricht der Widerstandsklasse B6/B7, die von staatlich anerkannten Institutionen geprüft und zertifiziert wird. Die Panzerung hält Gewehrprojektile aus dem militärischen Bereich auf und bietet Schutz gegen Handgranatensplitter und andere Sprengsätze. Rund 1.500 Kilogramm Panzermaterial werden verbaut. Eine Türe, normalerweise 35 Kilogramm schwer, wiegt im gepanzerten Fahrzeug 130 Kilogramm. Um die kugelsicheren Scheiben zu bewegen, sind hydraulische Fensterheber nötig. Achsen und Antriebsstrang müssen dem Gewicht angepasst werden, an den Vorderrädern kommen zur Sicherheit je zwei Bremssättel zum Einsatz.

Inkognito reisen
Zusätzliche Features sind unter anderem Reifen mit Notlaufeigenschaften, ein selbstdichtender Tank und eine Feuerlöschanlage. Äußerlich ist der Höchstschutz allerdings kaum zu sehen. Der S 600 Guard unterscheidet sich nur gering von einem Serienmodell.

Preise ab 383.000
Der Mercedes S 600 Guard ist ab 383.000 Euro zu haben. Die Wartezeit beträgt zwischen sechs und acht Monaten. In dringenden Fällen stellt Mercedes jedoch ad hoc ein Auto zur Verfügung. Zusätzlich kann jeder Kunde seinen Chauffeur zu einem zweitägigen Fahrtraining anmelden.
(sn)

Kugelsicher: S 600 Guard