Nissan präsentiert das erste hauseigene Serienmodell mit Hybridantrieb

Nissan präsentiert auf der Orange County Autoshow sein erstes Serienmodell mit einem aus Benzin- und Elektromotor bestehenden Hybridsystem: den Nissan Altima Hybrid. Das Fahrzeug mit der umweltverträglichen Technik ist ab 2007 in acht US-Bundesstaaten mit besonders strengen Abgasvorschriften erhältlich.

Keine externe Stromquelle nötig
Im Stufenheck-Modell des Altima Hybrid wird ein 2,5-Liter-Benziner mit einem Elektromotor kombiniert. Mit Hilfe eines Generators wird die auftretende kinetische Energie beim Bremsen in elektrische Energie umgewandelt und in einer 245-Volt-Nickel-Metall-Hybrid-Batterie gespeichert. Eine externe Stromquelle ist deshalb nicht nötig.

Stufenloses Automatikgetriebe
Im Altima Hybrid ist ein 2,5-Liter-Vierzylinder verbaut, der für die Kombination mit dem Hybrid-System leicht modifiziert wurde. Dieses System wurde wurde von Toyota entwickelt und ist nun von Nissan übernommen worden. So wurde unter anderm der Ansaugkrümmer vergrößert und die Verdichtung erhöht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein elektronisch gesteuertes, stufenloses Automatikgetriebe, das ebenfalls den Verbrauch verringern soll. Vor allem beim Stop-and-Go-Verkehr soll dieses Getriebe stets für die günstigste Motordrehzahl sorgen.

1.100 Kilometer Reichweite
Das Hybridfahrzeug besitzt eine Systemleistung von 198 PS. Laut Hersteller verbraucht es im Durchschnitt 5,7 Liter auf hundert Kilometer in der Stadt beziehungsweise 6,5 Liter pro hundert Kilometer auf Landstraßen. So sollen sich mit dem 75 Liter großen Tank Reichweiten von bis zu 1.100 Kilometern erzielen lassen.

Elektrisches Anfahren
Anfahren und einleitende Beschleunigung werden bei dem Hybridauto im so genannten ,Electric Vehicle Mode" durchgeführt. Das heißt: Der Elektromotor arbeitet ohne Unterstützung des Otto-Motors. Erst nach der ersten Beschleunigungsphase schaltet sich der Benziner ein und liefert Kraft für die weitere Bewegung. Bei Überland- oder Autobahnfahrten mit konstanten Geschwindigkeiten sorgt allein der Vierzylinder für den Vortrieb. Erst wenn wieder mehr Kraft benötigt wird, zum Beispiel während eines Überholvorgangs, liefert der Elektromotor zusätzliche Energie. Anstelle eines Drehzahlmessers befindet sich neben dem Tacho eine Anzeige für die aktuell abgerufene Leistung. Darüber hinaus können während der Fahrt auf dem Bildschirm des Navigationssytems in der Mittelkonsole die genauen Energieflüsse abgerufen werden.

Strenge Emissionsauflagen
Durch den Einsatz dieser umweltschonenden Techniken erfüllt der Altima Hybrid sogar die strengen Emissionsauflagen Kaliforniens sowie anderer US-Bundesstaaten.
(sn)

Bildergalerie: Nissan Altima Hybrid