Nissan präsentiert zweite Generation der Minicars

Nissan präsentiert in Japan die zweiten Generation des Minicars Otti. Es ist speziell auf die beengten Verhältnisse im Straßennetz der japanischen Großstädte zugeschnitten.

Kleiner, kompakter Cityflitzer
Der Otti soll durch seine einfache und praktische Form überzeugen: Seine kompakten Außenmaße sind speziell auf enge Parkhäuser zugeschnitten. Dennoch will das kleine Stadtauto dank seinem eckigen, fast quadratischen Zuschnitt durch ausreichend Platz im Innenraum glänzen. Die erhöhte Sitzposition erleichert laut Hersteller die Übersicht und erhöht die Sicherheit während der Fahrt. Um auf engem Raum komfortabel ein- und aussteigen zu können, wurde der Mini-Nissan mit einer elektrischen Schiebetüre ausgestattet.

Preise ab 6.500 Euro
Der neue Otti wird vom Kooperationspartner Mitsubishi hergestellt und in zwei Versionen angeboten. Im Basismodell leitet ein 0,66-Liter-Benziner seinen Dienst. Die sportlichere RX-Variante wird vom gleichen Motor angetrieben, allerdings hier mit Turboaufladung. Nissan rechnet in Japan mit rund 2.600 Zulassungen pro Monat. Die Preise liegen umgerechnet zwischen 6.500 und 10.100 Euro.
(sn)

Bildergalerie: Stadtflitzer: Nissan Otti