Neues Modell basiert auf der gleichen Plattform wie der neue Outlander

Auf der North American International Auto Show, die vom 7. bis 21. Januar 2007 in Detroit stattfindet, stellt Mitsubishi eine neue viertürige Sportlimousine vor. Obwohl der Name noch nicht genannt wurde, dürfte es sich wohl um den Nachfolger des Lancer handeln. Das Auto basiert jedenfalls auf der gleichen Plattform wie der neue Outlander. Diese Plattform wurde von Mitsubishi gemeinsam mit DaimlerChrysler entwickelt. Außerdem gibt es eine Kooperation mit PSA Peugeot Citroën, sodass auch der Peugeot 4007 sowie der Citroën C-Crosser darauf basieren werden.

Haifischnase wie beim Concept X
Die neue Sportlimousine erinnert an die Konzeptstudie Concept X, die in Genf 2006 vorgestellt wurde, und den Concept Sportback, den es auf der IAA 2005 zu sehen gab. Eine flache, geduckte Silhouette, eine lange Fronthaube, ein kurzes Heck, eine breite Spur und eine Haifischnase charakterisieren das Design des Viertürers.

In den USA ab Frühjahr 2007
Die neue Sportlimousine soll im Frühjahr 2007
zunächst in Nordamerika auf den Markt kommen. Wann der Serienstart in Deutschland ist, steht noch nicht fest. Das Topmodell der Baureihe wird ein Sportler mit dem Namenszusatz Evolution und einem Zweiliter-Turbo-Benziner sein. Außerdem soll die neue ,World Engine" zum Einsatz kommen, ein Motor, den Mitsubishi zusammen mit DaimlerChrysler und Hyundai entwickelt hat.
(sl)

Bildergalerie: Neue Sportlimousine