107-PS-Dieselmotor ab sofort nicht mehr im Angebot

Peugeot strafft das HDi-Motorenangebot seiner Großraum-Limousine 807. Diesel-Kunden können den Familien-Van ab sofort ausschließlich mit dem seit Juli lieferbaren 2,0-Liter-HDi 136 PS mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP und Sechsgang-Schaltgetriebe bestellen. Im Gegenzug entfällt der 2,0-Liter-HDi FAP mit 107 PS und Vierstufen-Automatik. Alternativ wird ein 2,0-Liter-Benziner mit 140 PS, Fünfgang-Schaltgetriebe oder Vierstufen-Automatik angeboten.

Mehr Extras zum alten Preis
Gleichzeitig sollen neue 16-Zoll-Leichtmetallfelgen "Hades" dem 807 zu einem sportlich-eleganten Auftritt verhelfen. Sie zählen bei der Top-Version 807 Platinum und beim Sondermodell 807 Prémium zur Serienausstattung. Außerdem erweitert Peugeot das "Sicht-Paket" mit Einschaltautomatik für das Abblendlicht, automatisch abblendender Innenspiegel und Regensensor bei einem unveränderten Preis von 270 Euro um eine geräuschdämmende Frontscheibe.

Von Family bis Pullman
Das Sondermodell Family gibt es ab 28.850 Euro, die Variante Premium ab 32.250 Euro. Für den 807 mit 2,0-Liter-HDi FAP in der Einstiegsversion Esplanade beginnen die Preise bei 29.350 Euro. In den Ausstattungsvarianten Tendence und Platinum kostet der 807 31.100 beziehungsweise 35.800 Euro. Die Pullman-Version mit sechs Komfort-Einzelsitzen und Lederausstattung ist in dieser Motorisierungs-Variante ab 36.750 Euro erhältlich.

Peugeot 807