Zwei Radstände, Acht-Stufen-Automatik und neuer V8

Die Lexus-Flotte bekommt ein neues Flaggschiff: LS 460 heißt der Nachfolger vom LS 430. Die Luxuslimousine wurde zu den Pressetagen der Automesse in Detroit enthüllt. Anders als den Vorgänger wird es den LS 460 in zwei Radständen geben: In der Normalausführung beträgt der Abstand zwischen den Achsen 2,97 Meter und der Wagen ist insgesamt 5,03 Meter lang. Die Langversion weist einen Radstand von 3,09 Metern auf, der LS misst dann 5,15 Meter.

Acht-Stufen-Automatik
Die Karosserie ist modern gezeichnet, fällt aber nicht durch Design-Wagnisse auf. Da ist schon interessanter, was unter dem Blech passiert ist: Vorangetrieben wird der neue Luxus-Lexus von einem neu entwickelten 4,6-Liter-V8. Die Maschine entwickelt 380 PS und powert mit einem Drehmoment von 502 Newtonmetern. Damit ist immerhin eine Sprintzeit von unter sechs Sekunden drin. Zur Spitzengeschwindigkeit macht Lexus noch keine Angabe, man darf aber vermuten, dass bei 250 km/h elektronisch abgeregelt wird. Die Kraft wird mittels einer neuen Acht-Stufen-Automatik auf die Hinterräder geschickt.

Elektronische Sicherheitssysteme an Bord
Ab Werk ist die große Limousine mit dem Dynamik-Management-System VDIM ausgestattet. Es beinhaltet unter anderem die elektronische Bremskraftverteilung, einen Bremsassistenten, eine Servolenkung und ein elektronisches Stabilitätsprogramm.

Wohlfühlen im Fond
Zu den Komfortfeatures, mit denen der neue Luxusliner ausgestattet werden kann, gehört ein beheizbares Lenkrad. Die Langversion hat im Fond zwei Einzelsitze, die über eine Fußstütze und eine punktuelle Beheizung verfügen. Außerdem kann aus der Mittelkonsole ein kleiner Tisch ausgeklappt werden. Wer nicht arbeiten möchte, kann am Deckenmonitor DVD schauen. Dank einer Mark-Levinson-Surroundanlage mit 19 Lautsprechern wird der Begriff "Autokino" einmal ganz anders interpretiert. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören elektrische Schließmechanismen für Fondtüren und Kofferraumdeckel.

Markteinführung: Im Herbst 2006 in den USA
In den USA sollen die beiden Ausführungen im Herbst 2006 in den Handel starten. In Europa wird die Markteinführung für die Kurzversion ein wenig später erfolgen, für die Langversion gibt es noch keinen Starttermin. Zu den Preisen hat Lexus noch keine Angaben gemacht.
(hd)

Bildergalerie: Lexus LS 460: Alle Achtung