Erhältlich als Fünf- und Siebensitzer, mit Front- oder Allradantrieb

Chevrolet präsentiert mit dem Captiva einen völlig neuen, kompakten SUV. Zu den Besonderheiten gehört, dass es einen Diesel für das Auto gibt – keine Selbstverständlichkeit bei einer amerikanischen Marke, deren Ursprünge in der koreanischen Firma Daewoo liegen. Der Captiva wird zudem als erstes europäisches Chevrolet-Modell mit ESP ausgestattet sein. Der Kompakt-SUV feiert seine Premiere auf dem Genfer Autosalon (28. Februar bis 12. März 2006) und ist ab Juni oder Juli 2006 bei den Händlern erhältlich.

Allradantrieb mit elektronischer Kraftverteilung
Der neue Kompakt-SUV ist 4,64 Meter lang, 1,85 Meter breit und 1,73 Meter hoch. Der Radstand liegt bei 2,71 Metern. Der Captiva wird als Fünf- und Siebensitzer erhältlich sein. Käufer haben außerdem die Wahl zwischen Frontantrieb und einem Allradantrieb. Beim Allradmodell wird auf glattem Untergrund automatisch Antriebskraft an die Hinterachse geleitet. Dafür sorgt eine elektronisch gesteuerte elektromagnetische Kupplung. Das System arbeitet mit dem ESP und dem ABS zusammen. Das Stabilitätsprogramm verfügt über zusätzliche Funktionen wie eine Bergabfahrtskontrolle (Hill Descent Control, HDC) und einen Überrollschutz (Anti-Rollover Protection, ARP).

Diesel mit 150 PS
Drei Motoren soll es für den SUV geben. Der 2,0-Liter-Diesel ist ein 16-Ventiler und leistet 150 PS bei 4.000 U/min. Er erreicht sein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern bei 2.000 U/min. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch liegt bei 7,6 Litern auf 100 Kilometer, so Chevrolet. Der Selbstzünder ist der erste in einer Reihe von Dieselmotoren, die ab 2006 auch bei anderen Chevrolet-Modellen in Europa eingeführt werden sollen.

Zwei Benziner mit 142 und 225 PS
Die Basismotorisierung ist ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor, der 142 PS bei 5.200 U/min leistet und sein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern bei 4.000 U/min erreicht. Der Kraftstoffverbrauch beträgt nach Herstellerangaben 9,9 Liter auf 100 Kilometer. Im Spitzenmodell steckt ein 3,2-Liter-V6-Motor mit 225 PS bei 6.000 U/min und einem maximalen Drehmoment von 302 Newtonmetern, das bei 3.500 U/min erzielt wird.

Einzelradaufhängung hinten
Das Fahrwerk besteht aus McPherson-Federbeinen vorne und einer Einzelradaufhängung mit vier Lenkern hinten. Alle vier Räder verfügen über belüftete Scheibenbremsen. Die Vierzylindermodelle werden serienmäßig mit Reifen der Größe 215/70 R16 auf Felgen der Dimension 6,5J x 16 ausgeliefert. Das V6-Modell wird mit Reifen mit der Bezeichnung 235/60 R17 auf 17-Zoll-Felgen ausgerüstet. Die Preise hat Chevrolet bisher nicht mitgeteilt.
(sl)

Chevrolet Captiva: Neuer Kompakt-SUV