Zusatzsteuergerät ermöglicht reversibles und fernsteuerbares Tuning

Normalerweise steigern Tuner die Leistung über ein klassisches Chiptuning. Dabei wird das fahrzeugeigene Steuergerät umprogrammiert. Nachteil: Die Änderung kann nicht so einfach rückgängig gemacht werden. Dadurch können sich Garantieprobleme ergeben und ein Wiederverkauf wird möglicherweise erschwert.

Zusatzsteuergerät für 20 Prozent mehr Leistung
Der Tuner KW-Systems aus Alsdorf hat nun eine Alternative entwickelt: Mit einem Zusatzsteuergerät, der KW-unit, kann die Leistung von Turbobenzinern aus dem VW-Konzern erhöht werden. Die Lösung eignet sich für TFSI-Motoren und den 1.8 T. Drehmoment und Leistung erhöhen sich um etwa 20 Prozent, verspricht KW-Systems. Diese Leistungssteigerung ist mit den beim normalen Chiptuning erreichbaren Werten vergleichbar. Die Einheit wird über Stecker am Fahrzeugkabelbaum angeschlossen und ist damit auch leicht wieder entfernbar. Wird das Gerät ausgebaut, so ist alles wieder wie vorher, so KW-Systems.

Per Fernbedienung an- und abschaltbar
Weitere Besonderheit: Die Leistungssteigerung kann mit einer Funkfernbedienung auch während der Fahrt und sogar unter Last an- und abgeschaltet werden. Dieser zuschaltbare ,Nachbrenner" soll dem Fahrer einen besonderen Kick geben. Ein Golf GTI mit dem in der Serie 200 PS starken TFSI-Motor wird durch das Tuning auf 240 PS gebracht. Für die KW-Systems-unit zahlt man 1.349 Euro, die Montage inklusive Garantie schlägt mit 120 Euro zu Buche.

Bildergalerie: Reversibles Tuning