Mitsubishi veröffentlicht erste Bilder des neuen Evo als japanisches Serienmodell

Der Mitsubishi Lancer Evolution gehört zusammen mit dem Subaru WRX STi zu den brettharten Rallye-Autos für den Straßenverkehr. Seit einiger Zeit zeichnet sich eine Neuauflage des Lancer Evolution ab. Der Evo, wie er von Fans genannt wird, stand als ein aus einer Studie hervorgegangener Prototyp bereits Anfang 2007 auf der Autoshow in Detroit. Jetzt gibt es erste Bilder zum endgültigen Serienmodell.

Ganz ganz leicht modifiziert
Die aktuellen Fotos zeigen die japanische Serienversion des Evo X. Vom Detroiter Prototypen unterscheidet sie sich vor allen Dingen hinsichtlich der Außenspiegel. Diese sind in der endgültigen Version über einen dicken Steg mit dem Wagen verbunden und haben kein integriertes Blinklicht. Der Vor-Evo wartet noch mit einem Doppelsteg und einer LED-Leiste im Außenspiegel auf. Die Blinkfunktion übernimmt beim Serienmodell ein kleines Licht, welches unterhalb der Außenspiegel an den Frontkotflügeln angebracht ist. Ebenfalls verschwunden ist die LED-Leiste unter den Hauptscheinwerfern. Dort bestrahlt jetzt ein klassisch runder Zusatzscheinwerfer den Asphalt.

Klarer Ausblick
Am Heck des Wagens fallen nur die geänderten Scheinwerferfarben auf. Die dritte Bremsleuchte ist weiß statt rot und die Heckleuchten stecken hinter Klarglas. Mitsubishi möchte sich noch nicht dazu äußern, ob das Fahrzeug so auch nach Europa kommt. Es wird einzig und allein bestätigt, dass dieses Auto der neue Lancer Evolution ist. Wenn es für Europa Änderungen geben sollte, dürften diese so minimal sein, dass sie kaum auffallen werden. Der Marktstart der frischen Legende wird für Anfang 2008 erwartet.

Sehr seriennah