Neues Turbo-Aggregat ist eine Weiterentwicklung des 3,2-Liter-Saugmotors

Der schwedische Automobilhersteller Volvo erweitert die Modellpalette des S80. Das für das Modelljahr 2007 rundum überarbeitete Flaggschiff ist nun in zwei zusätzlichen Varianten mit dem Allradantrieb AWD erhältlich. Dieser war bisher ausschließlich dem Top-Modell S80 V8 AWD vorbehalten. Künftig wird er seinen Dienst auch in den S80-Modellen D5 AWD und T6 AWD verrichten. Mit Letzterem schicken die Schweden nebenbei noch einen neuen Turbo-Benziner ins Rennen.

S80 D5 AWD mit Dieselmotor
Der S80 D5 AWD wird von dem bekannten Fünfliter-Commonrail-Diesel mit 2,4 Liter Hubraum und 185 PS angetrieben. Er verfügt über ein Drehmoment von 400 Newtonmetern. Damit spurtet der 220 km/h schnelle Diesel-Allradler in 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100.

S80 T6 AWD mit Turbo-Benziner
Im S80 T6 AWD kommt das neueste Mitglied der skandinavischen Motoren-Familie zum Einsatz.
Der Dreiliter-Turbo-Benziner leistet 285 PS und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Dass dieses bereits ab 1.500 Touren anliegt, ist für einen Benzin-Motor alles andere als üblich. So motorisiert, soll der T6 AWD in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h sprinten.

Turbo-Benziner auf Saugmotor-Basis
Der Turbomotor basiert auf dem 3,2-Liter-Sechszylinder-Saugmotor aus Aluminium, der seit der Markteinführung des S80 im Jahr 2006 angeboten wird. Der um 200 Kubikzentimeter verringerte Hubraum des Turbo-Aggregats resultiert aus einem geringeren Zylinder-Durchmesser und einem kürzeren Hub. Ein zweiflutiger Turbolader soll das kleinere Motorvolumen kompensieren. Er wartet mit zwei getrennten Kanälen zur Versorgung von jeweils drei Zylindern auf. Diese so genannte Twin-Scroll-Technologie erlaubt den Einsatz eines kompakteren Laders mit einer kurzen Reaktionszeit, wie sie von Doppel-Turboladern bekannt ist.

AWD mit ,Instant Traction Regelung"
Die Kraft wird über den serienmäßigen Allradantrieb AWD auf die Straße gebracht. Das System arbeitet mit einer elektronisch gesteuerten Haldex-Kupplung. Es verteilt den Antrieb variabel auf Vorder- und Hinterachse und sorgt so auch auf rutschigem oder losem Untergrund für sicheres Anfahren. Beide AWD-Versionen verfügen außerdem über Volvos ,Instant Traction Regelung". Das System ist eine Weiterentwicklung der variablen Kraftübertragung und erleichtert das spontane Anfahren aus dem Stand. Dazu ermöglicht ein softwaregesteuertes Rückschlagventil die Beeinflussung des im AWD-System festgelegten Basisdrehmoments, indem unter anderem das vollständige Abfließen der Hydraulikflüssigkeit unterbunden wird. Somit liegt bereits beim Anfahren aus dem Stand ein stetes Basisdrehmoment von 80 Newtonmetern an. Dies reduziert die Tendenz der Räder zum Durchdrehen, da der sonst übliche Druckaufbau entfällt, so Volvo. Gegenüber dem AWD-System ohne Instant Traction Regelung wird zudem das kurzfristig nutzbare Drehmoment auf den Hinterrädern um annähernd 50 Prozent erhöht. Auch dies hat zur Folge, dass die Motorleistung beim Anfahren und Beschleunigen besser auf den Untergrund übertragen wird.

Allrad-S80 ab 40.490 Euro
Die neuen Modelle mit Vierradantrieb sind ab sofort erhältlich. Der S80 D5 AWD kostet 40.490 Euro, der Benziner T6 AWD schlägt mit 48.420 Euro zu Buche.

Bildergalerie: Neuer Turbo-Allradler