Optik- und Motortuning für den neuen Bayern-Beau

Das AC Schnitzer stellt auf der Essen Motor Show (1. bis 10. Dezember 2006) unter anderem sein Tuningprogramm für das neue Dreier-Coupé von BMW vor. Wie für alle aktuellen BMW-Modelle mit 3.0d-Motor will der Tuner in Kürze auch für das 3er Coupé eine Diesel-Leistungssteigerung anbieten. Über ein zusätzliches Steuergerät werden 265 PS sowie 550 Newtonmeter maximales Drehmoment erreicht. Die Serie schafft im Vergleich dazu 231 PS und 500 Newtonmeter. So präpariert, sprintet der 330d in 6,1 Sekunden anstatt in 6,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Abregelung der Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h bleibt erhalten.

335d und 335i noch in der Entwicklung
Um den Modellen 335d und 335i mit neuartiger TwinTurbo-Technologie ebenfalls mehr Kraft einzuhauchen, sind Neuentwicklungen notwendig. Diese befinden sich derzeit noch in der Erprobung. Im Angebot ist bereits jetzt ein Sportnachschalldämpfer, der je nach Motorisierung als einseitige Anlage oder in Rechts-Links-Kombination angeboten wird. Die Schalldämpfer sind aus Edelstahl gefertigt und werden durch verchromte Racing-Auspuffendblenden ergänzt. Für die reine optische Umrüstung sind die Auspuffendblenden für einige Modelle auch solo lieferbar.

Karosserieteile aus PU-Rim
Die Karosserieteile für das Dreier-Coupé sollen durch ihre Fertigung in PU-Rim passgenau und problemlos lackierbar sein. Es gibt einen markanten Frontspoiler, der nicht nur auffällig ist, sondern gleichzeitig den Abtrieb an der Vorderachse erhöhen soll. Für die Hinterachse sind als aerodynamisches Pendant ein Dachheckspoiler, ein einteiliger Heckflügel und eine Heckschürze mit stilisiertem Diffusorprofil in der Entwicklung. Weiterhin werden für das Coupé Seitenschweller entwickelt. Optional können die Seitenschweller mit einem Chromline-Set akzentuiert werden.

Bis 20 Zoll große Felgen
Die Radhäuser bieten Platz für verschiedene Leichtmetall- und Rennsportfelgen von 18 bis 20 Zoll Durchmesser. Speziell auf die Verwendung verschiedener Rad- und Reifenkombinationen werden die Fahrwerkskomponenten abgestimmt. Je nach persönlichem Anspruch kann der Besitzer zwischen reinen Fahrwerksfedern und kompletten, sportlich komfortabel abgestimmten Sportfahrwerken wählen, die den BMW um etwa 25 Millimeter tieferlegen. Zum Fahrwerkskonzept gehören außerdem Sport-Stabilisatoren für die Hinterachse sowie Aluminium-Federbeinbrücken für Vorder- und Hinterachse.

Tacho reicht bis 300 km/h
Für den Innenraum des Coupé steht ein umfangreiches Programm an Accessoires zur Verfügung. Beispielsweise kann das Cockpit mit einem ergonomisch geformten Sport-Airbaglenkrad, für Fahrzeuge mit oder ohne Multifunktion, aufgewertet werden. Zusätzlich ist eine Karbon-Lenkradspange in Silber exklusiv erhältlich. Weiteres Highlight im Innenraum ist das Kombi-Instrument mit einer Tachoanzeige bis 300 km/h. Zudem gibt es Fußstütze und Pedale aus Aluminium und eine Karbon-Innenausstattung in Silber exklusiv. Aluminium-Schaltknöpfe, Handbremsgriffe und ein Cover für das Bediensystem i-Drive stehen in den Ausführungen Silber oder Schwarz eloxiert zur Verfügung.

Coupé feingeschnitzt