Mit Spoilern, Tieferlegung und Nachschalldämpfer kriegt der M6 mehr Muskeln

Mit seiner M6-Interpretation Tension konnte der BMW-Spezialist AC Schnitzer im vergangenen Jahr für viel Aufmerksamkeit sorgen. Das aufwendig modifizierte Einzelstück wird aber wohl nie im Straßenverkehr zu bewundern sein. Erst jetzt bieten die Aachener auch ein reguläres Tuningprogramm für den M6 an.

Besserer Sound
Während beim Tension die Leistung des M6 von 507 auf 552 PS angehoben wurden, muss in diesem Fall die bereits üppige Serien-Power ausreichen. Dafür bietet AC Schnitzer die aus Edelstahl gefertigte Nachschalldämpfer-Anlage "Sports Trim" an, die mit mehr Stimmgewalt und einem besseren Ansprechverhalten beeindrucken soll.

Schneller ums Eck
Für höhere Kurvengeschwindigkeiten bietet AC Schnitzer eine Tieferlegung um 25 Millimeter und einen Stabilisatorensatz an. Mit wahlweise 19 oder 20 Zoll großen Alufelgen lassen sich außerdem die ungefederten Massen senken und mit dank der 245er-Reifen vorne und 285er-Gummis hinten die Haftung erhöhen.

Spoiler und Innenraum-Accessoires
Ein Heckspoiler, eine Heckschürze mit Karbon-Diffusor, Frontflipper aus Karbon und ein Chrom-Frontgrill gehören zum äußeren Modifikations-Programm. Diese Anbauteile sind nicht allein zur Zierde, sondern sollen laut Hersteller auch für einen höheren Abtrieb sorgen. Schließlich kann der M6-Besitzer mit einigen Schnitzer-Accessoires aus Karbon und Alu auch seinen Innenraum zusätzlich aufhübschen.

Schnitzer-Flitzer